RH #325Interview

MAYHEM

Oppenheimers Pappenheimer

MAYHEM

Mit „Esoteric Warfare“ erteilen MAYHEM der orthodoxen Fraktion eine neuerliche Absage, sowohl inhaltlich als auch musikalisch. Sänger Attila Csihar meldet sich zwar mit Frühlingsgefühlen aus Budapest, wähnt seine Band aber im Herbst ihres Bestehens und längst außerhalb stilistischer Konventionen. Dennoch haben die Rolling Stones des Black Metal, wie er frotzelt, nach wie vor nicht unbedingt Mitleid mit dem Teufel, sondern weiterhin quasi „sympathy from the devil“.

Attila, der Kalte Krieg hat Metal-Musiker gerade in den Achtzigern kreativ beflügelt. Weshalb haben ausgerechnet MAYHEM das Thema aufgegriffen und mit esoterischem Popanz ausgeschmückt?

»Als ich die ersten Ideen von Teloch zu neuen Songs hörte, dachte ich – warum auch immer – sofort an Schwarz-Weiß-Bilder und Propagandafilme aus den Fünfzigern. Dieses Feeling sollte sich in den Texten widerspiegeln, und herausgekommen ist kein Konzeptalbum im eigentlichen Sinn, aber eine Reihe von Stücken, durch die sich ein roter Faden zieht. Auf die esoterische Komponente kam ich schnell, als ich zu recherchieren anfing, wie ich es immer tue, wenn wir etwas Neues angehen.«

Die vordergründig politische Thematik musste also passend zur Band mystisch aufgeladen werden, oder?

»Jein, auch wenn die Sache natürlich ziemlich finster ist. Es geht definitiv nicht plump um Satan, was ja gerade wieder stark in Mode ist, aber wir waren sowieso noch nie eine typische Black-Metal-Band, obwohl uns der Stil natürlich zu einem großen Teil...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen