RH #325Interview

HELSTAR

Flaggen, überall Flaggen

HELSTAR

Nach dem sehr Thrash-lastigen letzten Album „Glory Of Chaos“ sorgt „This Wicked Nest“ mit seinen melodischen Elementen zumindest bei HELSTAR-Fans der ersten Stunde wieder für leichtes Aufatmen. Frontmann James Rivera freut sich darüber und atmet wohl ebenfalls auf – immerhin hat er sein Leben komplett der Musik verschrieben, wie der Texaner im Interview verrät.

Während seine HELSTAR-Kollegen Familie sowie stinknormale Jobs haben, kümmert sich der Sänger nicht nur um seine diversen Gruppen und Projekte, sondern auch um die geschäftlichen Belange, die Touraktivitäten und natürlich die PR der Band aus Houston. Für Privates bleibt da nicht viel Zeit. Anfang der Neunziger probierte Rivera das Familienleben aus, heiratete und wurde Vater eines mittlerweile 22 Jahre alten Sohnes.

»Das ist Millionen Jahre her, meine Exfrau ist seitdem bestimmt schon wieder fünf Mal verheiratet gewesen, haha! Bei uns hat es leider nicht auf Dauer funktioniert, aber lieber so als ewige Streitereien, das ist meiner Meinung nach das Schlimmste für ein Kind. So hat sich alles vernünftig entwickelt, und wir verstehen uns richtig gut. Mein Sohn wohnt bei mir um die Ecke, mit ihm gehe ich öfter mal ein Bier trinken. Ich rate ihm immer, einen vernünftigen Job zu ergreifen, bevor er im Musikbusiness landet. Er liebt meine Musik und ist noch mehr Metal als ich.«

Und das will was heißen, denn James Rivera verkörpert den Metal wie kaum ein anderer und hat sich aus Liebe zu diversen Ländern, die er auf Tour...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen