RH #322Interview

SLAUGHTERDAY

Am Limit

SLAUGHTERDAY

Keine Frage: Mit ihrer Debütscheibe „Nightmare Vortex“ haben die Friesen von SLAUGHTERDAY einen erstklassigen Old-School-Kracher gezündet, der im Death-Metal-Underground mit Begeisterung aufgenommen wird. Bernd Reiners (dr./v.) und Jens Finger (g./b.) stellten sich unseren Fragen.

Greenhorns sind die beiden Jungs nicht mehr, denn sie haben sich vorher bereits bei Bands wie Obscenity und BK 49 ihre Sporen verdient. Heimatort von SLAUGHTERDAY ist Leer in Ostfriesland. Eine Gegend, die in der Vergangenheit schon viele gute Death-Metal-Truppen hervorgebracht hat. Neben den eben genannten Acts seien an dieser Stelle noch Anasarca, Vomiting Corpses, Weak Aside und Assorted Heap genannt.

Warum ist Ostfriesland eine derart ergiebige Quelle für guten Death Metal?

Bernd: »Ostfriesland ist für Jugendliche sicherlich nicht besonders spannend, denn es gibt kein allzu großes Angebot an Freizeitaktivitäten, aus denen man wählen kann. Da ist es eine coole Alternative, sich mit anderen Leuten zusammenzutun und eine Band zu gründen. Was es in Ostfriesland in ausreichender Zahl gibt, sind Jugendzentren. Und egal, ob in Emden, Aurich oder Leer: Jede Stadt hat mindestens eine etwas bekanntere Band hervorgebracht. Dadurch ist speziell in den Neunzigern ein Pool von Musikern entstanden, der auch heute in wechselnden Konstellationen zusammenspielt. Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass die meisten Bands aus denselben Typen bestehen. Es gibt inzwischen aber auch einige echt gute...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SLAUGHTERDAY + TRAITOR + OLD MOTHER HELL + PANDEMIC22.12.2018Kassel, FiaskoMASTERS OF CASSEL Tickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen