RH #321Interview

UNDERTOW

Gesäß auf Gefäß

UNDERTOW

UNDERTOW veröffentlichen pünktlich zum 20-jährigen Bandjubiläum ein neues Album. Dabei sollte man sich von dem Titel „In Deepest Silence“ nicht in die Irre führen lassen. Die Baden-Württemberger agieren nicht zuletzt durch die Hinzunahme eines zweiten Gitarristen so ruppig und melancholisch wie eh und je.

»Schön, dass du auf der richtigen Nummer anrufst. Mir fiel kurzfristig ein, dass ich zu dieser Zeit noch im Büro bin«, eröffnet Bassist und UNDERTOW-Sprachrohr Thomas Jentsch unser Gespräch.

Also sitzt du noch in der Bibliothek?

»Oh, da hat jemand recherchiert. Ja, genau. Ich arbeite in einem Kulturzentrum und leite die Stadtbücherei sowie die Volkshochschule.«

Ihr habt mit eurem 2010er Werk „Don´t Pray To The Ashes...“ das „Album des Monats“ im Rock Hard abgeliefert. Hat sich die Wahrnehmung der Band dadurch verändert?

»Puh, es ist immer schwer zu sagen, was genau die Wahrnehmung der Band verändert hat. Natürlich ist das ein Meilenstein in einer Karriere - wenn man das, was wir betreiben, überhaupt Karriere nennen möchte. Wir hätten niemals davon geträumt, einen Jackpot wie „Album des Monats“ im Rock Hard zu knacken. Wir lesen das Magazin mehr oder weniger seit Kindesbeinen, und dann selbst ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, war sehr geil. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie mich mein Labelboss angerufen hat. Ich war gerade in einem blöden Festakt der Volkshochschule und musste seine Anrufe wegdrücken. Er hat dann eine SMS geschrieben: „Wenn´s dich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

UNDERTOW20.10.2018WeinheimCafé CentralTickets
UNDERTOW27.10.2018HückelhovenHaus Sodekamp-DohmenTickets
UNDERTOW09.11.2018EsslingenKommaTickets
UNDERTOW24.11.2018UlmHexenhausTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen