RH #320Titelstory

ANNIHILATOR

Durch nichts zu stoppen

Nach einigen Jahren der Stagnation geht es für ANNIHILATOR wieder deutlich aufwärts. Das liegt ganz sicher auch daran, dass die Kanadier mit „Feast“ endlich mal wieder ein durchgängig hochklassiges Album veröffentlicht haben.

Zum Zeitpunkt unseres Gesprächs ist die Band gerade von einer ausgedehnten Europatour zurückgekehrt, bei der ANNIHILATOR einiges erlebt haben, wie Mastermind Jeff Waters berichtet:

»Unser Sänger Dave hatte sich gleich am Anfang eine üble Virusgrippe eingefangen, ich wiederum wurde in Österreich von einem Nierenstein gepiesackt. Das war eine sehr schmerzhafte Erfahrung. In Spanien wiederum war ein LKW-Fahrer mit deutlich zu viel Tempo unterwegs und rammte mit seinem Truck unseren Tourbus, während wir schliefen. Der Aufprall war so hart, dass unser Bus beinahe umkippte. Der Anhänger mit unserem Equipment war total zerstört, aber glücklicherweise funktionierte der meiste Kram noch. Wir mussten lediglich eine Show in Barcelona absagen. Ansonsten haben wir trotz aller Widrigkeiten sämtliche Konzerte gespielt. Unsere Fans sind uns das einfach wert.«

Die Tournee war ausgesprochen erfolgreich. Viele Clubs waren sehr gut gefüllt oder gar ausverkauft - und das, obwohl parallel jede Menge andere attraktive Packages unterwegs waren.

»Wahrscheinlich zahlt es sich aus, wenn man hartnäckig ist und konsquent das tut, an das man glaubt. Ich habe diese Band nicht wegen Geld oder Ruhm gestartet, sondern weil ich Heavy Metal liebe, und möglicherweise honorieren die Leute,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

EXODUS + LOUDNESS + ECLIPSE + PRIMORDIAL + GOD DETHRONED + TYGERS OF PAN TANG + MYSTIC PROPHECY + POWERWOLF + ALESTORM + CLOVEN HOOF + u.v.m.12.07.2018
bis
14.07.2018
Balingen, MessegeländeBANG YOUR HEADTickets

ReviewsANNIHILATOR

For The DementedRH #367 - 2017
Neverland/Warner (48:13)Die Zeiten, in denen man einem neuen ANNIHILATOR-Album s...
Triple ThreatRH #358 - 2017
(UDR/Warner)Wie der Titel schon andeutet, beinhaltet das neue ANNIHILATOR-Blu-ra...
Suicide SocietyRH #341 - 2015
UDR/Warner (45:12)Als die Neuigkeit die Runde machte, dass Jeff Waters mal wiede...
FeastRH #316 - 2013
UDR/EMI (49:42) Nachdem Jeff Waters auf den letzten beiden Longplayern ein weni...
AnnihilatorRH #277 - 2010
Earache/Soulfood (48:50) Heureka, die wollen´s aber wissen! Die ersten drei ...
MetalRH #240 - 2007
Steamhammer/SPV (55:03) Obwohl ANNIHILATOR beständig Qualitätsware abliefern,...
Schizo DeluxeRH #223 - 2005
Böse Zungen mögen ja behaupten, dass „Schizo Deluxe“ eine passende Beschre...
All For YouRH #205 - 2004
(56:03) Neues Label, neues Glück. Und im Falle von ANNIHILATOR auch mal wieder...
The OneRH #204 - 2004
(16:42) Hinterließ das Live-Album der Kanadier wegen der etwas zu euphorisch g...
Double Live AnnihilationRH #191 - 2003
(92:51) Normalerweise bringen Bands gerne dann Live-Alben heraus, wenn sie eine...
Waking The FuryRH #179 - 2002
Tightes Geschrattel, gnadenloses Gebrettere bis zum Anschlag und schwergewichtig...
Carnival DiablosRH #165 - 2001
(59:45) Ein wenig gespannt war ich schon, wie sich Joe Comeau als Leadsänger vo...
Criteria For A Black WidowRH #145 - 1999
Ah, yes! Diesen Monat zeigt sich der Metal von seiner besten Seite, was ein Blic...
RemainsRH #123 - 1997
Befindet sich Jeff Waters auf dem Industrialtrip? Steht der begnadete Metal-Gita...
In Command (Live 1989-1990)RH #116 - 1996
Was für ein Brett! So und nicht anders muß Thrash Metal klingen. "In Command" ...
Refresh The DemonRH #107 - 1996
Nichts Neues bei Waters. Auch auf seinem fünften Studioalbum fährt der Gitarre...
King Of The KillRH #89 - 1994
Wer ohne Vorwarnung das neue Album von ANNIHILATOR in den Player steckt, wird es...
Bag Of TricksRH #86 - 1994
Man kennt das ja: Wechselt eine erfolgreiche Band das Label (im Falle ANNIHILATO...
Set The World On FireRH #72 - 1993
Endlich! Das heißersehnte Scheibchen der kanadischen Thrashgötter! Eine der we...
Never, NeverlandRH #42 - 1990
Der Erstling der "kanadischen Metallica", "Alice In Hell", war das bestverkaufte...
Alice In HellRH #31 - 1989
Das Speed-Debüt des Jahres kommt aus dem Hause Roadrunner. Kopf von ANNIHILATOR...
Alice In Hell1989
Fünf Jahre lang hatte Jeff Waters schon im Underground gewerkelt, ehe er endlic...