RH #320Titelstory

HAKEN

Alles im Fluss

HAKEN

Zu den Gewinnern des Jahres 2013 zählten Fans progressiver Gitarrenmusik: Nicht nur gab es neue Alben von etablierten Helden wie Steven Wilson, Dream Theater oder Fates Warning, sondern auch noch feinsten Stoff von einer kaum zu überblickenden Vielfalt brillanter junger Bands wie Protest The Hero, Leprous oder eben HAKEN. Letztere haben mit „The Mountain“ für eine der Sternstunden des melodischen Prog Metal gesorgt, hatten aber auch einige Rückschläge zu verkraften, wie Gitarrist und Keyboarder Richard Henshall erläutert.

»2013 war eine Achterbahn für uns und ganz sicher eines der entscheidenden Jahre unserer Karriere. Zunächst mal war der Ausstieg von Tom (McLean, b.) ein riesiger Rückschlag. Sechs Jahre lang war er wie ein Bruder für uns, daher war das eine extrem traurige Sache. Eine positive Entwicklung ist hingegen, dass wir einen Plattenvertrag mit InsideOut abschließen konnten. Als wir HAKEN gründeten, hatten wir eine Liste mit Dingen, die wir unbedingt erreichen wollten. Ein Deal mit InsideOut stand auch darauf. Und nicht zu vergessen, dass wir mit „The Mountain“ ein Album rausgebracht haben, das wir für unser bislang bestes halten. Es ist unsere ehrlichste Platte bis jetzt. Sie dreht sich um die Herausforderungen, die einem im Leben begegnen. Ich kann mir keine bessere Art vorstellen, unseren Deal mit InsideOut zu feiern.«

Was habt ihr für 2014 geplant?

»Zunächst mal haben wir die Ehre, mit Mike Portnoys „Progressive Nation At Sea“ in See zu stechen. Dann werden wir...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

HAKEN + DANIEL GILDENLÖW + ANDROMEDA + CRYSTAL BREED21.10.2016Nürnberg, Z-BauGENERATION PROG FESTIVALTickets