RH #320Krach von der Basis

TRUTH CORRODED

Terror in London

TRUTH CORRODED

Nix gegen amtlich knarzenden Aussie-Pub-Rock oder dem Gott des Patronengurtes huldigenden War Black Metal. Aber auch im Spannungsfeld zwischen modernem Thrash- und Death Metal hat der fünfte Kontinent einiges zu bieten. Bester Beweis sind die in Adelaide ansässigen TRUTH CORRODED, die mit „The Saviours Slain“ gerade ein mächtiges Pfund veröffentlicht haben.

»Auf unseren beiden vorangegangenen Alben „Upon The Warlords Crawl“ und „Worship The Bled“ hat sich unser Sound herausgebildet«, erklärt Bassist Greg Shaw. »Das Songwriting und die Produktion sind jetzt genau auf dem Level, das wir erreichen wollten.«

Wer sind die titelgebenden „erschlagenen Erlöser“?

»Es geht darum, was ich als allmähliche Dezimierung dessen ansehe, was wirklich hinter dem Begriff Erlöser steckt. Unsere Menschlichkeit und unsere Verantwortung demgegenüber, was unser Leben ermöglicht. Was dagegen durch unseren monotheistischen Glauben und durch wirtschaftliche und politische Systeme als Erlöser etabliert wurde, sehe ich als einen falschen Erlöser, durch den der wahre Erlöser immer mehr zurückgedrängt wird. Es ist eine Art Krieg, den wir gegen uns selbst und gegen unser Ökosystem führen. Es gibt zwar Bestrebungen, sich diese Wahrheit endlich einzugestehen und dagegen aktiv zu werden, diese werden jedoch meist sofort begraben oder zum Verstummen gebracht.«

Wo würdet ihr euch musikalisch selbst verorten? Death Metal mit Thrash-Einflüssen? Modern Thrash?

»Ich denke, die Bezeichnung „extremer Thrash...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.