RH #319Titelstory

Fans und Musiker erinnern sich

Ryan Förster alias Deathlord Of Abomination And War Apocalypse (40, Blasphemy)

Vom Metal-Mainstream (auch vom Rock Hard) einst ignoriert oder gar ausgelacht, prügelten sich die Gasmasken-Fetischisten aus der Region Vancouver, Kanada, zu einer Institution des primitivsten Black Metal. Heute gilt die im Jahr 1984 gegründete Combo als Vorreiter des War- und Bestial Black Metal, hat Krachmatiker wie Black Witchery und Blasphemophagher maßgeblich beeinflusst und gastiert in schöner Regelmäßigkeit auf dem Nuclear War Now! Festival. Ryan ist seit 1999 Mitglied bei BLASPHEMY. Ferner schrubbt er die Gitarre bei Revenge, Conqueror und Domini Inferi und betreibt das Underground-Label Ross Bay Cult (u.a. Proclamation, Wrathprayer).

Ryan, wann hast du BATHORY zum ersten Mal gehört?

»Mitte der Achtziger. Es gab ein kanadisches Label namens Banzai Records, das die besten Underground-Alben Europas lizenzierte. Es war also ein Leichtes, in den Plattenladen zu gehen und alles abzugreifen, auf dem das berühmte Speed-Metal-Logo prangte. Ich kaufte natürlich umgehend die frühen BATHORY-Alben. Zuerst die Tape-Versionen, später dann die Banzai-Vinyl-Pressungen.«

Was haben BATHORY in dir ausgelöst?

»Der Hunger wurde größer. Bands wie BATHORY brachten mich in die Tapetrader-Szene, ich begab mich auf die Suche nach weiteren Black-Metal-Bands - und gründete meine eigene Band!«
Stimmt es, dass ihr während eurer Proben diverse BATHORY-Stücke spielt?
»Ja, manchmal prügeln...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsBATHORY

Nordland IIRH #193 - 2003
(63:25) Tja, hier haben wir also den zweiten Teil des Nordland-Zyklus vor uns...
Nordland IRH #188 - 2002
(59:23) Eigentlich ist der Lack ab, der gute Ruf von Quorthon ramponiert, der K...
Destroyer Of WorldsRH #174 - 2001
Post-Grunger Quorthon braucht Kohle. Und tschüss! Hätte der Schwede in den ve...
Jubileum Vol.3
Der BATHORY-Ausverkauf - oder besser gesagt: der Fan-Rip Off - geht weiter. Blac...
Blood On IceRH #110 - 1996
Endlich! Endlich! Endlich ist Quorthon wieder so da, wie es sich seine noch imme...
OctagonRH #98 - 1995
Quorthon setzt alles daran, dem Kultstatus von BATHORY den letzten Hauch von Mys...
RequiemRH #91 - 1994
Quorthon hat Wort gehalten. Das zwischen "Hammerheart" und "Twilight Of The Gods...
Jubileum Volume II
Nun ist also auch Teil zwei der Jubiläums-Compilation von BATHORY im Handel erh...
Jubileum Volume 1
Hier ist also nun der erste Teil der BATHORY-Selbstbeweihräucherung zum zehnjä...
Twilight Of The GodsRH #55 - 1991
"Twilight Of The Gods" setzt die auf den letzten zwei LPs eingeschlagene Marschr...
HammerheartRH #39 - 1990
Juhu, Quorthon kann's doch noch! Zumindest ich war eigentlich von der letzten BA...
Blood, Fire, DeathRH #29 - 1988
Also, so ganz unvoreingenommen bin ich an diese Platte nicht herangegangen. Wie ...
Under The Sign Of The Black MarkRH #22 - 1987
Quorthon's back! Und wie! Der Mann kann es einfach nicht lassen. Wie auch schon ...
The ReturnRH #14 - 1985
Es war einmal ein Venom-Fan namens Quorthon, der alle Platten seiner Lieblingsba...
BathoryRH #10 - 1984
Diese LP ist lange angekündigt und vorgelobt worden, bevor sie dann endlich erh...
Hammerheart1990
An BATHORY schieden sich in der Rock Hard-Redaktion schon immer die Geister. Bei...