RH #319Seziertisch

BATHORY

Seziertisch

BATHORY

Sieben historisch wertvolle und größtenteils alles überragende Werke, die (rein gefühlsmäßig) heute mehr Wertschätzung erfahren als zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung, gehören zum musikalischen Vermächtnis von Thomas Forsberg. Aber auch einige weniger prominente Alben in der Diskografie des Stockholmers haben ihre besonderen Momente. Alle Tonträger sind auf Black Mark Productions, dem Label von Quorthons Vater Börje „Boss“ Forsberg (70), erschienen. Ursprünglich residierte die Plattenfirma in Stockholm und Berlin, mittlerweile hat sie ihren Sitz in einem schwedischen Nest namens Bruzaholm, und zwar in der - kein Witz! - „Villa Hammerheart“.

Unverzichtbar

UNDER THE SIGN OF THE BLACK MARK (1987)

Bereits in unserem Black-Metal-Special (Ausgabe 269) wurde das Drittwerk des Schweden nicht nur zur Mutter aller nordischen Black-Metal-Alben, sondern zur wichtigsten Schwarzmetall-Scheibe aller Zeiten gekürt und von zahllosen Musikern und Fans heilig gesprochen. Jede Sekunde ist wie ein Loch, das in deinen Körper gestoßen wird, damit die pure Essenz des animalischen Instinkts in dich dringen kann, dich durchsetzt, dich assimiliert, dich mit Haut und Haaren reinigt. „Under The Sign...“ zu hören, bedeutet Vollwaschgang, Befreiung, Blutreinigung, Beute schlagen, Religionsausübung, Chaos in Vollendung, alle Körperhaare in Igelposition. Schändliche Taten, in einer Folterkammer praktiziert, sind nichts im Vergleich zu dem, was während der Aufnahmen den Instrumenten angetan wurde. Alles,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsBATHORY

Nordland IIRH #193 - 2003
(63:25) Tja, hier haben wir also den zweiten Teil des Nordland-Zyklus vor uns...
Nordland IRH #188 - 2002
(59:23) Eigentlich ist der Lack ab, der gute Ruf von Quorthon ramponiert, der K...
Destroyer Of WorldsRH #174 - 2001
Post-Grunger Quorthon braucht Kohle. Und tschüss! Hätte der Schwede in den ve...
Jubileum Vol.3
Der BATHORY-Ausverkauf - oder besser gesagt: der Fan-Rip Off - geht weiter. Blac...
Blood On IceRH #110 - 1996
Endlich! Endlich! Endlich ist Quorthon wieder so da, wie es sich seine noch imme...
OctagonRH #98 - 1995
Quorthon setzt alles daran, dem Kultstatus von BATHORY den letzten Hauch von Mys...
RequiemRH #91 - 1994
Quorthon hat Wort gehalten. Das zwischen "Hammerheart" und "Twilight Of The Gods...
Jubileum Volume II
Nun ist also auch Teil zwei der Jubiläums-Compilation von BATHORY im Handel erh...
Jubileum Volume 1
Hier ist also nun der erste Teil der BATHORY-Selbstbeweihräucherung zum zehnjä...
Twilight Of The GodsRH #55 - 1991
"Twilight Of The Gods" setzt die auf den letzten zwei LPs eingeschlagene Marschr...
HammerheartRH #39 - 1990
Juhu, Quorthon kann's doch noch! Zumindest ich war eigentlich von der letzten BA...
Blood, Fire, DeathRH #29 - 1988
Also, so ganz unvoreingenommen bin ich an diese Platte nicht herangegangen. Wie ...
Under The Sign Of The Black MarkRH #22 - 1987
Quorthon's back! Und wie! Der Mann kann es einfach nicht lassen. Wie auch schon ...
The ReturnRH #14 - 1985
Es war einmal ein Venom-Fan namens Quorthon, der alle Platten seiner Lieblingsba...
BathoryRH #10 - 1984
Diese LP ist lange angekündigt und vorgelobt worden, bevor sie dann endlich erh...
Hammerheart1990
An BATHORY schieden sich in der Rock Hard-Redaktion schon immer die Geister. Bei...