RH #319Krach von der Basis

POTENTIAL THREAT SF

Eine neue Bedrohung

POTENTIAL THREAT SF

Es gibt sie noch: Thrasher, die bei allem Dreck Sinn für Melodien haben und ihre Texte bei aller Klischeehaftigkeit mit Inhalten füllen können. Vorhang auf für POTENTIAL THREAT SF!

Wo seht ihr die Unterschiede zwischen „Civilization Under Threat“ und „A New Threat Level“?

»Das neue Album hat zwei Gitarren, was uns ein neues, harmonisches Element ermöglicht. Zudem ist es besser produziert. Das letzte Album sollte schnell und rau sein, wie ein Old-School-Thrash-Metal-Album halt klingen soll.«

Wie real sind die von euch beschriebenen Endzeitszenarien?

»Sozialkritische Lyrics, die von verbreiteten Ängsten vor Endzeitszenarien handeln, bringen unbequeme Themen ans Tageslicht, die andere Medien und Künstler aus Angst nicht behandeln. In dem Sinne ist der Metal entscheidend, denn er bringt diese Themen in das kollektive Unterbewusstsein, so dass wir besser damit umgehen können.«

Ist es wichtig für euch, über reale Themen zu singen?

»Thrash-Metal-Lyrics haben eine lange Punk-Tradition, wenn es darum geht, soziale Inhalte anzusprechen, etwa den Abbau der persönlichen Freiheit, die Not der Armen und den Zynismus der Regierungen und der herrschenden Eliten. Es geht um die Erfahrungen der urbanen Bevölkerung und das Zerfallen und Auflösen der modernen Zivilisation. Ja, es ist uns wichtig, über reale Dinge zu singen, erst recht, wenn viele andere nicht darüber sprechen, weil sie zu viel Angst haben, sich mit dem echten Leben zu beschäftigen.«

 

www.facebook.com/potentialthreatsfoffic...