RH #319Interview

MASTER

Wer nicht kämpft, hat schon verloren

MASTER

MASTER erleben zurzeit ihren x-ten Frühling. Auch das in fünf (!) Tagen eingeholzte „The Witchhunt“ ist eine absolute Lehrstunde in Sachen Old-School-Death/Thrash-Extremismus. Band-Boss Paul Speckmann (b./v.) gibt mit stolzgeschwellter Brust Auskunft.

Der Blastbeat-Beginn des eröffnenden Titeltracks täuscht. Speckmann und seine Mannen lieben weiterhin den alles kaputtschreddernden Uffta-uffta-Takt. Die herrlich fiesen Riffs zermahlen die Nackenwirbel, und Paul gurgelwürgt sich einen ab, dass es ´ne wahre Freude ist.

»Wir arbeiten beim Songwriting grundsätzlich nach der Devise „Weniger ist mehr“«, plauscht der in Tschechien lebende Exil-Ami drauflos. »Aber wir werden als Band immer tighter, was man auch hört. Ich finde, dass „The Witchhunt“ unser bestes Album ist. Und das ist kein Promogelaber. Wir haben noch nie so gut gespielt. Gleichzeitig ist die Platte wieder mehr Old School.«

Inwiefern? MASTER waren ja noch nie für allzu ausgeprägte Progressivität berüchtigt.

»Ich komponiere meine Songs auf der akustischen Gitarre und analysiere sie nicht genauer. Aber als wir die neuen Tracks gemeinsam geprobt haben, klangen einige sehr nach alten MASTER und einige etwas moderner.«

´Another Suicide´ hat z.B. ein absolutes Killer-Riff, das man in dieser Art früher nie von euch erwartet hätte.

»Genau. Ich finde, dass es einen Industrial-Touch hat. Auch dieses Riff habe ich auf der Akustischen geschrieben und musste echt lachen, denn es klang völlig strange. Aber es ist dermaßen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen