RH #318Interview

ONSLAUGHT

Gottes Werk und Teufels Beitrag

ONSLAUGHT

Während andere Thrash-Bands im Laufe ihrer Karriere meist zahmer und langsamer werden, zeigen ONSLAUGHT von Jahr zu Jahr schärfere Krallen. Ihr aktueller Output „VI“ ist jedenfalls wieder mal herrlich aggressiv, hat ordentlich Tempo und jede Menge Finesse.

Dass Bands mitunter ihre musikalische Ausrichtung ein wenig verändern, ist an sich ja nix Ungewöhnliches. Bei ONSLAUGHT gab es hingegen offenbar gravierende Veränderungen. Oder wie kann man es sich sonst erklären, dass ihr neuer Longplayer „VI“ kurz nach Erscheinen bei Amazon.de auf Platz zwei der Operetten-Charts (!) liegt? Da muss selbst Gitarrist Nige Rockett lachen.

»Vielleicht liegt es daran, dass auf der Platte an einer Stelle eine Sängerin zu hören ist. Wir sind übrigens auch in den Klassik-Charts bei Amazon ziemlich hoch vertreten. Keine Ahnung, wie das passieren konnte. Vielleicht haben sie sich nur das Intro angehört und die Platte dann falsch kategorisiert.«

Sei es, wie es ist. Unsere neuen Operettenhelden sind jedenfalls momentan sehr umtriebig, proben fleißig für die zahlreichen anstehenden Touraktivitäten und fuhren unlängst noch ins walisische Swansea, um einen Videoclip zum Song ´Chaos Is King´ abzudrehen. Wieso ausgerechnet in Swansea?

»Weil der Regisseur dort lebt und ein paar Locations im Auge hatte. Unser Gitarrist Andy wohnt übrigens auch dort, zwei weitere Bandmitglieder residieren im nahegelegenen Cardiff, so dass letztlich nur unser Sänger und ich reisen mussten. Und ich habe die Gelegenheit beim...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen