RH #317Interview

PENTAGRAM CHILE

Und jetzt die Werbung

PENTAGRAM CHILE

PENTAGRAM CHILE, früher bekannt unter dem Namen PENTAGRAM, begannen vor 28 Jahren ihre Karriere. Der steinige Weg der Band, gekennzeichnet von zahlreichen Rückschlägen und Auflösungen, scheint 2013 doch noch eine positive Wendung zu nehmen: Mit „The Malefice“ steht endlich das Debütalbum der Chilenen in den Startlöchern. Der glänzend aufgelegte Fronter Anton Reisenegger ist uns aus seiner spanischen Wahlheimat San Sebastián zugeschaltet.

Anton, was hat dich damals dazu bewogen, PENTAGRAM zu gründen?

»Damals gab es in Chile fast ausschließlich Coverbands, die Songs von Bands wie Priest, Maiden, Van Halen und Rush, aber immerhin auch von Tokyo Blade und Riot gespielt haben. Die paar Bands, die eigene Songs zockten, orientierten sich eher an Siebziger-Bands wie Deep Purple. Ich konnte damit nichts anfangen, mir war das alles zu lahm, zumal ich ja auf die ganzen Thrash-Sachen wie Kreator, Destruction, Possessed, Slayer und Dark Angel stand. Mit meinem Kumpel Juan Pablo habe ich mich immer bei mir zu Hause getroffen und stundenlang Riffs gespielt. Irgendwann haben wir uns dazu entschlossen, eine Band zu gründen.«

Gab es in Chile während der Pinochet-Zeit Probleme mit der Polizei?

»Klar, die ganze Zeit. Wir trafen uns immer samstagmorgens in der Nähe vom „Rock Shop“, dem einzigen Plattenladen, der damals ausschließlich Metal-Scheiben verkaufte. Wir trafen uns, um Demos, Fanzines und Vinyl auszutauschen. Da kam immer wieder die Polizei und nahm mehrere von uns fest, einfach nur,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen