RH #317Interview

ATLANTEAN KODEX

Irgendwo in Preußen

ATLANTEAN KODEX

Wer „The Golden Bough“ für eine musikalische Eintagsfliege gehalten hat, sollte sich schämen: Die Bayern ATLANTEAN KODEX, autonom und offenherzig wie eh und je, legen mit dem Nachfolger „The White Goddess“ das beste reinrassige Metal-Album seit - aufgepasst! - vielen, vielen Jahren vor. Gitarrist und Band-Sprachrohr Manuel Trummer kann wahrscheinlich selbst kaum glauben, dass er Vorbilder wie Manowar, Bathory, Solstice und Warlord qualitativ längst hinter sich gelassen hat.

Manuel, seit dem Release von „The Golden Bough“ sind drei Jahre vergangen. Hat „The Golden Bough“ in der Metalszene Spuren hinterlassen?

»Ich hoffe es. Und ich glaube tatsächlich, dass der breite Erfolg des Albums ein paar Menschen berührt hat. Es ist aber auch einfach nur ein tolles Gefühl, wenn junge Bands wie Gatekeeper oder Ravensire auftauchen und sagen, sie seien von ATLANTEAN KODEX beeinflusst.«

Im Interview zu „The Golden Bough“ hast du dargelegt, was dich am modernen Heavy Metal stört. Heute, drei Jahre später, hat man den Eindruck, die Szene spaltet sich immer mehr, auch wenn das viele Leute nicht wahrhaben wollen. Auf der einen Seite steht - vereinfacht gesagt - das „Wacken-Publikum“, der „Mainstream“, der manchmal den Eindruck erweckt, man könne ihm heutzutage wirklich jeden Mist unterjubeln, auf der anderen Seite der „Underground“, der mittlerweile ALLES ablehnt, was auch nur im Entferntesten nach großen Festivals, großen Plattenfirmen, großen Produktionen riecht. Ist das problematisch, oder...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen