RH #315Interview

SELIM LEMOUCHI & HIS ENEMIES

»Im Moment macht mir das Leben Spaß«

SELIM LEMOUCHI

Da ist es also: das Interview, auf das viele von euch monatelang gewartet haben und das aus verschiedenen Gründen nicht früher zustande gekommen ist. Wir haben versucht, alle heiklen Themen anzusprechen und unsere eigene Meinung einzubringen, sind uns aber darüber im Klaren, dass SELIM LEMOUCHIs Aussagen erneut jede Menge Staub aufwirbeln werden. Auch wenn wir teilweise ganz andere Ansichten haben: Diskussionen dieser Art wollen wir im Rock Hard trotzdem nicht aus dem Weg gehen.

Selim, beginnen wir mit dem letzten The-Devil´s-Blood-Album „III: Tabula Rasa Or Death And The Seven Pillars“, das bei uns acht von zehn Punkten bekommen hat. Es enthält ein paar tolle Songs - allerdings auch einen Drumcomputer. Und wenn irgendwas nicht zu deiner Musik passt, dann ein Computer. Natürlich weiß ich, dass es sich „nur“ um Demos handelt, die richtig produziert noch einmal ganz anders geklungen hätten.

»Das ist schon mal ein Denkfehler, denn es stand nie zur Debatte, „Tabula Rasa“ mit der kompletten Band im Studio zu produzieren. Das, was du „Demo“ nennst, ist für mich das Album - im absoluten Sinne. Gedanken darüber, was hätte passieren können oder auch nicht, sind für mich völlig unsinnig. Die Platte ist für mich perfekt, so wie sie ist. So wie alles, was unter dem Namen The Devil´s Blood veröffentlicht wurde. Alles reflektiert das Leben, wie es nun mal läuft und gelaufen ist.«

Sagst du das, weil die Situation eine andere war, als das „Demo“ produziert wurde, und sich dann später...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen