RH #314Interview

GHOST

Namenlos in Nashville

GHOST

Das 2010 erschienene „Opus Eponymous“ war eines der erfolgreichsten Metal-Debütalben der letzten Jahre. Fast aus dem Nichts eroberte eine mysteriöse Gesellschaft aus Schweden die Welt - Fans, Journalisten und Musiker lagen Papa Emeritus und seinen Mönchen zu Füßen. Wir sprachen mit einem Nameless Ghoul (einem der Bandmitglieder) über die zweite CD „Infestissumam“, mit der GHOST beweisen müssen, dass sie mehr sind als ein Hype.

Während ich mich auf das Telefoninterview mit dem Ghoul vorbereite, versuche ich mir vorzustellen, wie so ein Wesen wohl klingt. Ich erwarte eine Stimme, mindestens so dramatisch wie ein Voice-Over aus einem Horrorfilm und mit einem Echo versehen, als würde der Ghoul bei unserem Gespräch in einer mittelalterlichen Kathedrale stehen. Zu meiner Überraschung meldet sich jedoch ein Gentleman, der akzentfreies Amerikanisch spricht. Er wirkt freundlich und vor allem ziemlich gewöhnlich, so als hätte die Band ihren Buchhalter vorgeschickt, um sich den Fragen der Presse zu stellen. Er sei übrigens einer der Gitarristen, erklärt der Ghoul auf Nachfrage.

»Der Erfolg unseres Debüts hat alle unsere Erwartungen übertroffen«, erzählt er. »Die Musik, die wir machen, ist nicht per se auf ein breites Publikum zugeschnitten, auch wenn wir die Massen durchaus erreichen wollen. Außerdem waren wir bei einem Label, das keinerlei Erfahrung damit hat, einer Gruppe zum großen Durchbruch zu verhelfen. Wir wissen, dass „Opus Eponymous“ ein starkes Album ist, aber mit dem, was...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

GHOST14.02.2019StuttgartHanns-Martin-Schleyer-HalleTickets
GHOST15.02.2019BochumRuhrCongressTickets
GHOST17.02.2019HannoverSwiss Life HallTickets
GHOST18.02.2019HamburgSporthalle Tickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen