RH #313Interview

STONEWALL NOISE ORCHESTRA

So ein Zirkus

STONEWALL NOISE ORCHESTRA

Woher er seinen Spitznamen hat, kann STONEWALL NOISE ORCHESTRA-Gitarrist Snicken nicht sagen, und auch bezüglich der Bedeutung des Bandnamens hofft man vergeblich auf staatstragende Erklärungen. Snicken & Co. schrauben in ihrer Heimatstadt Borlänge lieber in aller Ruhe an ihren Alben herum, als arschkriechend auf den schnellen Erfolg zu spekulieren.

Snicken, nimmt man die guten Presseraktionen als Maßstab, hat „Salvation“ das Zeug, euer bisher erfolgreichstes Album zu werden.

»Bisher sind die Resonanzen fast ausnahmslos positiv, und das hat unsere Erwartungshaltung deutlich übertroffen (lacht). Man kann sich ja nie sicher sein, wie eine Platte von den Hörern angenommen wird. Was wissen wir schon davon, wie der durchschnittliche Rockfan momentan tickt? Oder was der derzeit angesagteste Trend ist? Schon während der Aufnahmen hatten wir das Gefühl, dass „Salvation“ ein ordentliches Album wird. Die Songs sind stark, und die Platte hat einen guten Fluss. Ein bisschen was Neues haben wir auch versucht, andere Einflüsse als auf unseren früheren Scheiben zugelassen. Das frischt unseren Sound auf.«

Du willst darauf hinaus, dass „Salvation“ im Gegensatz zu euren ersten drei Alben, die tief im Siebziger-Jahre-Rock verwurzelt waren, deutlich moderner klingt.

»Wobei es mir wichtig ist, darauf hinzuweisen, dass das keine bewusst eingeleitete Entwicklung war oder wir uns von der aktuellen Retro-Szene emanzipieren wollten. Das ist einfach so passiert. Wir machen uns nicht viele Gedanken...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen