RH #313Interview

GEOFF TATE´S QUEENSRYCHE

Operation: Neustart

GEOFF TATE´S QUEENSRYCHE

Im Hause QUEENSRYCHE lieferte man sich 2012 einen handfesten Rosenkrieg, der in der Aufsplittung der Band in zwei Gruppen gipfelte. Beide operieren seither unter gleichem Namen mit jeweils eigenständigem Line-up. Sänger Geoff Tate stellte sich unseren Fragen zu „seiner“ Version von QUEENSRYCHE.

Geoff, wie läuft die Tour? Ihr führt das „Operation: Mindcrime“-Album in voller Länge auf.

»Die Veröffentlichung des Albums jährt sich gerade zum 25. Mal, also fokussieren wir uns auf Songs von dieser Platte. Die Tour läuft wirklich gut. Wir haben viel mehr Spaß, als ich im Vorfeld erwartet hatte. Vor unserer ersten Show war ich ganz schön nervös, aber als wir dann zusammen auf der Bühne standen und loslegten, ist das sofort verflogen.«

Spielt ihr auch ein paar Songs von eurem neuen Album „Frequency Unknown“?

»Nein, bis jetzt haben wir noch nicht einen einzigen Song von der Platte live aufgeführt. Das Album steht erst seit gestern in den Läden, und wir möchten, dass die Leute sich die Stücke erst in Ruhe zu Hause anhören können, bevor wir sie live spielen.«

Hast du schon Resonanzen auf die Platte erhalten?

»Nein. Ich finde, dass Musik eine persönliche Sache ist. Jeder interpretiert einen Song oder ein Album auf eine ganz andere Weise. Niemand hat etwas davon, wenn ich meine Meinung zu einem Werk kundtue. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann interessiert mich auch die Meinung anderer überhaupt nicht. Das ist doch alles rein subjektiv. Entweder mag man etwas, oder man mag es nicht....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen