RH #312Lauschangriff

DARK TRANQUILLITY

Die verflixte Zehn

DARK TRANQUILLITY

Schon das letzte Album „We Are The Void“ stieß so manchem Altfan sauer auf, und mit den zehn Songs von „Construct“ (erscheint am 24. Mai) lehnen sich DARK TRANQUILLITY nun noch weiter aus dem Fenster. Wir holten bei Fronter Mikael Stanne vorab erste Infos zum zehnten Album der Göteborger ein.

Schon der finstere Opener ´For Broken Words´ zeigt ein deutlich aufgeräumteres Soundgerüst, während die Gitarrenarbeit im folgenden ´The Science Of Noise´ ungewohnt modern ausfällt, aber auch klirrende Black-Metal-Kälte bietet. Mit ´Uniformity´, ´What Only You Know´ und ´State Of Trust´ gibt es auf „Construct“ gleich drei Tracks, bei denen cleane Gesänge eine weit größere Rolle als bei alten DARK TRANQUILLITY-Nummern spielen. Mit dem fixen ´Apathetic´ hat die Band aber auch wieder eine leicht thrashige Nummer im Programm, wohingegen ´The Silence In Between´ und ´Endtime Hearts´ typisches DT-Futter bieten.

»Im Vergleich zu „We Are The Void“ haben wir uns diesmal noch etwas mehr getraut«, offenbart Mikael Stanne im Gespräch. »Wir wollten und brauchten einfach etwas Abwechslung, anstatt uns zu wiederholen.«

Der Sound ist auf „Construct“ wesentlich aufgeräumter und bietet mehr groovige Gitarren.

»Wir haben diesmal nach einem anderen Klangbild gesucht. Jens Bogren mixte die neue Scheibe, und er hat im Vergleich zu Tue Madsen, der für den Mix von „We Are The Void“ zuständig war, einen ganz anderen Ansatz. Tue ist mehr ein Thrash/Death-Metal-Typ, während Jens eher ein audiophiler Charakter...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

VENOM + CHILDREN OF BODOM + ALESTORM + SODOM + TANKARD + DEATH ANGEL + SUICIDAL ANGELS + MOTORJESUS + DARK TRANQUILLITY + LACUNA COIL + u.v.m.07.12.2018
bis
08.12.2018
Oberhausen, TurbinenhalleRUHRPOTT METAL MEETINGTickets

ReviewsDARK TRANQUILLITY

AtomaRH #354 - 2016
Century Media/Sony (49:40)„We Are The Void“ stürzte DARK TRANQUILLITY in ei...
ConstructRH #313 - 2013
Century Media/EMI (42:27) „Construct“ stellt nicht nur das zehnte DARK TRAN...
We Are The VoidRH #274 - 2010
»Das Grundthema des neuen Albums ist die Leere in uns allen. Weil wir es nicht ...
Yesterworlds - The Early Demos
DARK TRANQUILLITY Yesterworlds - The Early Demos Century Media/EMI (52:12) ...
FictionRH #240 - 2007
Century Media/EMI (45:51) Die Göteborger sind eine Klasse für sich. Das Sexte...
CharacterRH #213 - 2005
(48:10) Wie sich bereits beim Vorgänger „Damage Done“ ankündigte, haben d...
Lost To ApathyRH #211 - 2004
(17:26) Vorab zum neuen Album „Character“ erscheint diese ausschließlich ...
Live Damage
Das Herzstück dieser DVD ist ein 66-minütiges Konzert, mitgeschnitten im Febru...
ExposuresRH #205 - 2004
(141:44) Nope, leider ist das hier kein neues Studioalbum. „Exposures“ trä...
Live Damage
Dass die DVD nach der CD das nächste Abzock-Medium ist, dürfte sich mittlerwei...
Damage DoneRH #183 - 2002
Die Miterfinder des schwedischen Melodic-Death haben nicht auf der faulen Haut g...
HavenRH #159 - 2000
Müssen DARK TRANQUILLITY In Flames echt alles nachmachen? Nicht nur, dass sie e...
ProjectorRH #146 - 1999
DARK TRANQUILLITY haben lange gebraucht, um dahin zu kommen, wo sie heute sind. ...
The Mind´s IRH #121 - 1997
DARK TRANQUILLITY-Fans können aufatmen! Die fünf sympathischen Schweden haben ...
Enter Suicidial AngelsRH #116 - 1996
Nach jeder LP bringen die Schweden eine Mini heraus, um ihre Fans schon mal auf ...
The GalleryRH #105 - 1995
Schon 1993, als das Debüt 'Skydancer' herauskam, war die Death Metal-Truppe vie...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen