RH #312Interview

SPOCK´S BEARD

Heiter bis wolkig

SPOCK´S BEARD

Bei SPOCK´S BEARD hat sich das Besetzungskarussell zum zweiten Mal in der Bandgeschichte auf überaus dramatische Weise gedreht. Mit Nick D´Virgilio ist der Truppe nach dem Ausstieg von Neal Morse nicht nur erneut ein überaus charismatischer Frontmann, sondern auch ihr Drummer abhandengekommen. Mit Gitarrist Alan Morse sprachen wir über die Trennung, das exzellente neue Album „Brief Nocturnes And Dreamless Sleep“ und darüber, was die Band nach all den Jahren antreibt.

Alan, wie habt ihr den Tag erlebt, an dem euer Drummer und Sänger Nick D´Virgilio seinen Hut nahm? Kam der Schritt überraschend für euch?

»Es war ein Schock, als wir erfuhren, dass er beim Cirque du Soleil anheuert. Ehrlich gesagt wussten wir noch nicht mal, dass er etwas Neues sucht. Aber wir freuen uns für ihn. Die Bezahlung scheint zu stimmen, er bekommt jede Menge betriebliche Leistungen, also sollte er das unbedingt machen.«

Wie lange hat die Schockperiode gedauert?

»Na ja, am Anfang dachten wir noch, dass wir und Nick das irgendwie hinbekommen würden. Bis es dann an die Tour-Planungen ging und wir feststellen mussten, dass er nur sehr wenig Zeit erübrigen kann. Es hat schon eine Weile gedauert, weil wir wirklich versucht haben, mit ihm weiterzumachen.«

Wie verlief der Einstellungsprozess für die neuen Mitglieder?

»Mit Jimmy (Keegan; dr.) arbeiten wir ja schon seit einer Ewigkeit zusammen, das war also ziemlich simpel. Was den Gesang anging, war es aber auch problemloser, als wir zunächst dachten. Nick...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsSPOCK´S BEARD

The First Twenty YearsRH #343 - 2015
InsideOut/Sony (CDs: 155:20)Zum 20-jährigen Bandjubiläum spendieren SPOCK´S B...
The Oblivion ParticleRH #340 - 2015
InsideOut/Universal (66:15)Es bleibt dabei: Mit Enchant-Sänger Ted Leonard sind...
Brief Nocturnes And Dreamless SleepRH #311 - 2013
InsideOut/EMI (56:04) Mit ihrem elften Album setzen sich SPOCK´S BEARD gleich ...
The X Tour LiveRH #298 - 2012
Mascot/Rough Trade (118:07) SPOCK´S BEARD-Sänger/Drummer Nick D´Virgilio ver...
X
Mascot/Rough Trade (71:22) Das ist wahre Musikverliebtheit: Weil sie in aller...
Spock's Beard
(77:13) Potzblitz! ´On A Perfect Day´, der Opener des neunten Bärte-Studioal...
Gluttons For Punishment - Live In ´05RH #221 - 2005
(118:43) Auch ohne ihren langjährigen Frontmagier Neal Morse sind SPOCK´S BEA...
Octane RH #213 - 2005
SPOCK´S BEARD haben den Ausstieg von Neal Morse endgültig verdaut, akzeptiert,...
Feel EuphoriaRH #194 - 2003
(64:00) Natürlich haben SPOCK´S BEARD ohne Neal Morse nicht mehr die gleiche,...
SnowRH #184 - 2002
Seit Tagen läuft in meinem Büro nichts anderes mehr als dieses Konzept-Doppela...
Don´t Try This At HomeRH #156 - 2000
Ein neuer offizieller SPOCK'S BEARD-Konzertmitschnitt war schon lange fällig, d...
Day For NightRH #143 - 1999
Himmelhochjauchzende Lobgesänge sind auf diese beste aller noch lebenden Prog-K...
The Beard Is Out There - LiveRH #140 - 1996
Die kalifornischen Prog-Giganten SPOCK'S BEARD haben die schöne Angewohnheit, a...
The Kindness Of StrangersRH #129 - 1997
Neal Morse, Allroundmucker, Gigakomponist, begnadeter Poet und so ganz nebenbei ...
Beware Of DarknessRH #119 - 1996
Jaaaaa! Vertrackte, stellenweise ziemlich satt rockende Megariffs treffen auf fl...
The LightRH #115 - 1995
Eine leise, bedächtige Klaviermelodie. Plötzlich setzt eine außergewöhnlich ...
The Light1995
1996 traf ich Neal Morse zum ersten Mal – in einem Pub nahe der Reeperbahn, wo...