RH #309Titelstory

PARADISE LOST

Auferstanden aus Ruinen

PARADISE LOST

Wenn sich ein Album über Monate in den Top Ten der Lesercharts hält, ist die Platte bei der Masse der Fans angekommen, auch wenn PARADISE LOST einen schweren Stand bei vielen „Szeneexperten“ haben.

Keine Ahnung, was da schief gelaufen ist. Ist es der mittlerweile unpopuläre „Gothic“-Style, oder sind es die mitunter schwankenden Live-Performances der einstigen Szenelieblinge? Verzeiht man einfach nicht die Frisuren von „Host“ oder die dazugehörige Musik? Oder die Orientierungslosigkeit danach? Fest steht jedenfalls, dass PARADISE LOST seit einigen Jahren argwöhnisch betrachtet werden, obwohl die letzten Alben einen klar erkennbaren Aufwärtstrend erkennen ließen. Die Rückkehr zu den Doom-Metal-Wurzeln der Band hat zu einem nicht mehr zu erwartenden Kreativitätsschub geführt, nachdem PARADISE LOST in den Neunzigern tatsächlich leicht durchhingen und nach Majorlabel-Erfahrung (EMI) und verzweifeltem Flirt mit den Grooves der Jahrhundertwende erst wieder ihre Bestimmung finden mussten. Doch wirklich wichtig ist, WIE man nach solch einer Durststrecke aufsteht. Und da haben die Engländer ohne fremde Hilfe ganze Arbeit geleistet. Bis auf den Schleudersitz des Schlagzeugers spielen hier immer noch die vier Schulfreunde zusammen, die die Band einst 1988 gegründet haben. „In Requiem“ war ein grandioses Comeback eines der besten Songwriter-Teams der Szene (Sänger Nick Holmes und Gitarrist Gregor Mackintosh), „Faith Divides Us - Death Unites Us“ ein sehr guter Nachfolger, und mit „Tragic Idol“ nimmt die Band sogar noch den verwaisten Gothic-Doom-Metal-Thron in Beschlag - und zwar weltweit. ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SLAYER + SABATON + STEEL PANTHER + POWERWOLF + TESTAMENT + AT THE GATES + MASTODON + PARADISE LOST + ASKING ALEXANDRIA19.08.2016
bis
20.08.2016
Hamburg, GroßmarktELBRIOT FESTIVALTickets
PARADISE LOST + PRIMAL FEAR + LACUNA COIL + WARPATH + NIM VIND + MY OWN GOD + INFECTED RAIN22.07.2017Esslingen, EisstadionRIVER-SIDE FESTIVALTickets
AMON AMARTH + AVANTASIA + KREATOR + MAYHEM + SALTATIO MORTIS + PARADISE LOST + HEAVEN SHALL BURN + LACUNA COIL + POWERWOLF + CANDLEMASS + u.v.m.03.08.2017
bis
05.08.2017
WackenWACKEN OPEN AIRTickets
BLIND GUARDIAN + PARADISE LOST + ROTTING CHRIST + ALESTORM + ARKONA + SERENITY + VISIONS OF ATLANTIS + NERVOSA + EBONY ARCHWAYS + PAIN + u.v.m.11.08.2017
bis
12.08.2017
AT-Graz, SchlossbergMETAL ON THE HILLTickets
PARADISE LOST + PALLBEARER + SINISTRO28.09.2017HerfordXTickets
PARADISE LOST + PALLBEARER + SINISTRO18.10.2017NürnbergHirsch Tickets
PARADISE LOST + PALLBEARER + SINISTRO19.10.2017FrankfurtBatschkapp Tickets
PARADISE LOST + PALLBEARER + SINISTRO20.10.2017SaarbrückenGarageTickets
PARADISE LOST + PALLBEARER + SINISTRO21.10.2017CH-GenfL´UsineTickets
PARADISE LOST + PALLBEARER + SINISTRO29.10.2017MünchenTheaterfabrik Tickets
PARADISE LOST + PALLBEARER + SINISTRO30.10.2017CH-PrattelnZ7 Tickets
PARADISE LOST + PALLBEARER + SINISTRO08.11.2017KölnLive Music HallTickets
PARADISE LOST + PALLBEARER + SINISTRO09.11.2017BerlinColumbia TheaterTickets

ReviewsPARADISE LOST

Symphony For The LostRH #343 - 2015
Century Media/Sony (79:04 + DVD)PARADISE LOST live mit Orchester, da dürften di...
The Plague WithinRH #337 - 2015
Century Media/Universal (50:26)Nick Holmes würde sich wahrscheinlich totlachen:...
Tragic Illusion 25 (The Rarities)RH #318 - 2013
Century Media/EMI (59:31) Eigentlich gibt es nicht Schlimmeres als Compilations...
Tragic IdolRH #300 - 2012
Century Media/EMI (46:07) Wenn eine Band, die lange in der Szene ist, zurück i...
Draconian Times MMXIRH #295 - 2011
(Century Media/EMI) Für alle Fans des „Draconian Times“-Albums von 1995 wa...
Faith Divides Us - Death Unites UsRH #269 - 2009
Century Media/EMI (46:03) VÖ: 25.09. Das letzte Album „In Requiem“ war s...
Drown In Darkness - The Early DemosRH #266 - 2009
Century Media/EMI (57:29) Es quietscht, es pfeift, es rumpelt. Dazu ein Nick ...
In RequiemRH #241 - 2007
Century Media/EMI (45:08) Auch wenn PARADISE LOST immer wieder gute Alben verö...
Paradise LostRH #214 - 2005
Bislang zählten PARADISE LOST zu der Spezies Band, die versucht, sich mit jeder...
EvolveRH #187 - 2002
Reichlich ?Value For Money? bietet die DVD ?Evolve? eisenharten PARADISE LOST-Fa...
Symbol Of LifeRH #186 - 2002
Nach zwei fast reinrassigen Popscheiben mit Electro-Schlagseite („One Second...
Believe In NothingRH #166 - 2001
(46:00) Nachdem die Briten für ihr letztes Werk "Host" nicht nur Lob ernteten -...
HostRH #145 - 1999
Eins vorweg: Ich war nie ein großer PARADISE LOST-Fan, auch wenn ich Alben wie ...
Reflection RH #137 - 1998
Nebulös erscheint mir der Zeitpunkt für eine Best-of-Compilation der Gothic-Me...
One SecondRH #123 - 1997
Man kann es drehen und wenden, wie man will - ein Richtungswechsel im Hause PARA...
Draconian Times (Limited Edition)RH #104 - 1996
Daß Box-Editionen grundsätzlich immer Monate nach dem offiziellen Erscheinungs...
Forever FailureRH #102 - 1995
'Forever Failure', die aktuelle Singleauskopplung aus dem Erfolgsalbum 'Draconia...
Draconian TimesRH #98 - 1995
Ich weiß noch genau, wie Produzent Simon Efemy mit einem schelmischen Grinsen d...
Gothic EPRH #89 - 1994
Irgendwie logisch, daß sich das Peaceville-Label nicht nehmen läßt, in Erinne...
Seals The SenseRH #82 - 1994
Die Begeisterung über diese "neue" EP hält sich bei mir in Grenzen. Zwei unver...
IconRH #77 - 1993
Wie in der Story im letzten Heft angekündigt, ist "Icon" der ganz hei...
As I DieRH #68 - 1992
Schöne EP mit dem Mini-Hit 'As I Die' (auf der Vinylversion von "Shades Of God"...
Shades Of GodRH #62 - 1992
Daß der Trend bei PARADISE LOST weg vom puren Death Metal und hin zu einer düs...
GothicRH #49 - 1991
Die Briten PARADISE LOST zählten schon mit ihrem 90'er Debüt ("Lost Paradise")...
Lost ParadiseRH #38 - 1990
PARADISE LOST werden von ihrer Plattenfirma Peaceville als britisches Gegenstüc...
Gothic1991
Zu den beiden Hauptkomponenten Death und Doom, die auf PARADISE LOSTs Debütalbu...