RH #308Classic Albums

HELLOWEEN

Walls Of Jericho (1985)

HELLOWEEN

Zugegeben – es gibt bessere HELLOWEEN-Alben als das speedlastige Debütalbum, aber „Walls Of Jericho“ hat definitiv viel mehr Power und räudigen Charme als „Keeper Of The Seven Keys, Pt. 1 & Pt. 2“ und diente darüber hinaus etlichen Bands aus dem In- und Ausland als Inspirationsquelle oder gar als Blaupause.

Zum Beispiel Blind Guardian, deren erste beiden Langeisen „Battalions Of Fear“ und „Follow The Blind“ ohne „Walls...“-Gassenhauer der Marke ´Ride The Sky’, ´Gorgar’, ´Heavy Metal (Is The Law)’ oder dem überragenden ´How Many Tears’  kaum denkbar gewesen wären.

»Auch ein Tobi Sammet (Edguy-Sänger – buf) kann nicht behaupten, dass die „Walls...“ spurlos an ihm vorbeigegangen ist, auch wenn er später mehr auf die „Keeper...“ abgegangen ist«, meint Ex-Kürbiskopf Sänger/Gitarrist/Songwriter Kai Hansen (49), der kurz nach seinem Ausstieg Ende der Achtziger Gamma Ray gründete. »Die Scheibe war ja auch erfolgreich und hat mit ihrer Verbindung aus Thrash und Melodie Maßstäbe gesetzt.«

Wobei HELLOWEEN damals selber stark unter dem Einfluss von Iron Maiden und Judas Priest standen.

»In einigen Kritiken unserer Debüt-EP wurden wir sogar als „Iron Maiden on speed“ bezeichnet. Klar, wir sind mit der NWOBHM groß geworden, aber Metallica steckte da auch mit drin. Alles, was wir damals geil fanden, hat sich einmal durch unsere Köpfe gefressen und ist dann auf der anderen Seite ein bisschen transformiert wieder rausgekommen. Von daher finde ich es immer lustig, wenn die Leute sagen: „Ihr...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

HELLOWEEN14.12.2018RavensburgOberschwabenhalleTickets
HELLOWEEN + PRETTY MAIDS + PRIMAL FEAR + CORELEONI15.12.2018Karlsruhe, SchwarzwaldhalleKNOCK OUT FESTIVALTickets
HELLOWEEN21.12.2018BambergBrose ArenaTickets
HELLOWEEN22.12.2018HamburgSporthalle Tickets

ReviewsHELLOWEEN

My God-Given RightRH #337 - 2015
Nuclear Blast/Warner (61:16)Ich gebe es gerne zu, ich bin überrascht - und zwar...
Straight Out Of HellRH #309 - 2013
Dragnet/Sony (60:04) Was soll man zu einer Scheibe wie dieser sagen? Ganz objek...
7 SinnersRH #282 - 2010
„Unarmed“, das umstrittene Jubiläumsalbum, ließ es die überraschungserpro...
UnarmedRH #273 - 2009
Zu ihrem 25. Geburtstag haben sich die Herrschaften von HELLOWEEN mal wieder etw...
Gambling With The DevilRH #246 - 2007
(57:40) In Gambling With The Devil ist alles drin, was man als langjähriger HE...
Keeper Of The Seven Keys - The LegacyRH #222 - 2005
(77: 41) Wer hoch pokert, sollte nicht nur ein Ass im Ärmel haben. Und wenn HE...
Mrs. GodRH #220 - 2005
(21:04) Obwohl HELLOWEEN seit den glorreichen „Keeper...“-Alben immer wiede...
Rabbit Don´t Come EasyRH #192 - 2003
(61:07) Wer die Kürbisköppe nach dem famosen Masterplan-Einstand bereits abge...
Treasure Chest (Triple-CD-Box)RH #181 - 2002
Keine Frage: HELLOWEEN sind zweifellos einer der wichtigsten Einflüsse für die...
The Dark RideRH #162 - 2000
Die eigene Vorgabe war nicht von Pappe. Große Vorgängeralben wie der grandiose...
Metal JukeboxRH #149 - 1999
Alle wissenswerten Fakten, die es zu diesem Album gibt, hat euch Kollege Breusch...
Better Than RawRH #131 - 1998
Man stelle sich mal vor, Metallica oder Queensryche gingen zurück zu ihren Wurz...
High-LiveRH #113 - 1996
Als Helloween 1989 ihren erstes, mittlerweile längst zur Kultscheibe avancierte...
The Time Of The OathRH #106 - 1996
Daß HELLOWEEN es auf ihrem neuen Album mal wieder so richtig krachen lassen wü...
Master Of The RingsRH #88 - 1994
Es soll Redaktionen geben, in denen HELLOWEEN-Nachrufe bereits druckfertig in de...
ChameleonRH #73 - 1993
Bislang konnte man es sich bei Rezensionen über HELLOWEEN-Platten eigentlich re...
The Best, The Rest, The RareRH #53 - 1991
Die anhaltenden Rechtsstreitereien um HELLOWEEN müßten ja mittlerweile hinreic...
Pink Bubbles Go ApeRH #52 - 1991
Die meisten Kids dürften inzwischen mitbekommen haben, welch höchst überflüs...
Live In The U.K.RH #32 - 1989
Über Sinn oder Unsinn dieser Veröffentlichung läßt sich streiten! Sicher ist...
Keeper Of The Seven Keys Part IIRH #28 - 1988
Nach dem Riesenerfolg von "Keeper Of The Seven Keys" sind die Erwartungen natür...
Keeper Of The Seven Keys, Part IRH #21 - 1987
Es wäre wohl reichlich überflüssig, wenn ich noch allzuviele Worte über dies...
JudasRH #19 - 1986
Um es gleich vorwegzunehmen - HELLOWEEN enttäuschen mit ihrer dritten Vinylver...
Walls Of JerichoRH #14 - 1985
Achtung! Diese LP ist gefährlich! Unschuldig und absolut nichts ahnend habe ich...
HelloweenRH #11 - 1985
Vielen von euch werden HELLOWEEN schon vom "Death Metal"-Sampler her bekannt sei...
Walls Of Jericho1986
Bereits mit der verdammt guten Mini-LP konnten sich die Kürbisköpfe aus dem ho...
Keeper Of The Seven Keys, Part I1987
Am 29. August 1987 war ich im Schneckentempo von rund 15 Stunden vom Revier ins ...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen