RH #307Interview

DESTRUCTION

Tränen lügen nicht

DESTRUCTION

An mehr oder minder relevanten Jubiläen alter Thrash-Legenden mangelt´s momentan nicht. 30 Jahre DESTRUCTION sind aber tatsächlich ein Grund zum Feiern. Zumal sich der Dreier um Bassist und Sänger Schmier keineswegs auf seinen ollen Lorbeeren ausruht und mit dem neuen Album „Spiritual Genocide“ gar nicht erst versucht, unwiderruflich vergangene Zeiten wiederzubeleben.

Gratulation zum Dreißigsten, Schmier. Du musst beim Bandstart zarte 15 gewesen sein.

»Genau. Ich hatte gerade mein erstes Mofa. Damals fuhr man so was ja noch. Das Ding wurde umgehend frisiert und bekam einen viel zu hohen Lenker verpasst. Lange Haare hatte ich bereits. Für meine Revolution gegen die Gesellschaft fehlte nur noch ´ne Band.«

Hat die Polizei dich auf deiner getunten Karre erwischt?

»Klar. Die Dorfbullen hatten schließlich nix anderes zu tun. Man hat mich wegen der Haare sofort erkannt. Ich bin noch ohne Helm gefahren und war der einzige schräge Vogel in der Gegend.«

Was würde der 45-jährige Schmier dem 15-jährigen Schmier heute raten, wenn der eine Band gründen wollte?

»Unterschreib keinen miesen Plattenvertrag! Was wir damals auf den Tisch bekamen, war hart an der Grenze zur Leibeigenschaft. Du hattest kaum Rechte und fast nur Pflichten. Die Entlohnung war ebenfalls sehr spärlich. Das wäre mittlerweile gar nicht mehr erlaubt. Wir planen zu unserem Jubiläum ein paar Wiederveröffentlichungen und hoffen, dass man da im Nachhinein noch was ändern kann.«

Auf einem aktuellen Promofoto tut ihr so,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

DESTRUCTION + FINAL BREATH + HELL PATRÖL27.12.2017Mannheim7er ClubTickets
BLOODBATH + DISPARAGED + INQUISITION + SEPTICFLESH + DARK FORTRESS + DESTRUCTION + NAGLFAR12.01.2018
bis
13.01.2018
CH-Zürich, DynamoMEH SUFF WINTERFESTIVALTickets
DESTRUCTION + GRAVE DIGGER + NITROGODS + TRAITOR + THE PROPHECY23 + ALLEHACKBAR + WESTWIND24.03.2018Karlsruhe-Durlach, FesthalleNO PLAYBACK FESTIVAL Tickets

ReviewsDESTRUCTION

Thrash Anthems IIRH #366 - 2017
Nuclear Blast/Warner (49:19)Neuaufnahmen gelten generell als umstritten, doch au...
Under AttackRH #348 - 2016
Nuclear Blast/Warner (47:45)DESTRUCTION-Gitarrist Mike Sifringer ist eine verdam...
Spiritual GenocideRH #308 - 2012
Nuclear Blast/Warner (41:33) DESTRUCTION überraschen sich und uns zu ihrem 30....
Day Of ReckoningRH #286 - 2011
Nuclear Blast/Warner (46:48) Überraschend modern tönt die süddeutsche Thrash...
The Curse Of The Antichrist - Live In Agony
AFM/Soulfood (98:02) VÖ: 25.09. In wirtschaftlich schlechten Zeiten sind Live...
D.E.V.O.L.U.T.I.O.NRH #256 - 2008
25 Jahre sind die Veteranen des Thrash nun schon am Start und haben sich in Form...
Thrash AnthemsRH #237 - 2007
(72:14) Nach Testament, Anthrax und Dimmu Borgir, die jeweils gute Jobs vorgele...
Inventor Of EvilRH #220 - 2005
(50:41) Jetzt haben DESTRUCTION ihr Comeback auch in puncto Coverartwork komple...
Live Discharge
So sieht eine echte Fan-Vollbedienung aus: Anlässlich ihres 20-jährigen Besteh...
Metal DischargeRH #197 - 2003
(39:13) Das dritte Kapitel der zweiten Karrierehälfte stellt den bisherigen H...
Alive DevastationRH #193 - 2002
(64:31) Ihren zweiten Wacken-Auftritt aus dem letzten Jahr nahmen Schmier, Mike...
The AntichristRH #172 - 2001
Nach dem (auch von uns) überbewerteten 2000er Comeback-Scheibchen „All Hell B...
All Hell Breaks LooseRH #156 - 2000
Nach dem überraschend stark ausgefallenen Reunion-Scheibchen der Dänen Artille...
The Least Successful Human CannonballRH #133 - 1998
All diejenigen, die unsere "Unerhört II"-CD ihr eigen nennen, haben mit 'God Gi...
Them Not MeRH #105 - 1995
Ganz klar, auch DESTRUCTION haben schon mal bessere Zeiten erlebt. In den thrash...
Cracked BrainRH #40 - 1990
Über das Schicksal von DESTRUCTION haben wir euch ja schon ausführlich in der ...
Live Without SenseRH #31 - 1989
DESTRUCTION: Ein Name, der, obwohl in letzter Zeit etwas in Vergessenheit gerate...
Release From AgonyRH #23 - 1988
Ohne Zweifel die beste DESTRUCTION-LP! Über die Inhalte der einzelnen Titel hab...
Mad ButcherRH #20 - 1987
Auf diese EP sind wir ja schon in unserem Interview ausführlicher eingegangen. ...
Eternal DevastationRH #17 - 1986
Nach dem Riesenerfolg "Infernal Overkill" legen DESTRUCTION mit dieser Scheibe n...
Infernal OverkillRH #11 - 1985
Soeben erreicht uns auch das Advance-Tape des neuen DESTRUCTION-Albums, das im M...
Sentence Of DeathRH #9 - 1984
Seit Veröffentlichung ihres Demos sind die Bremer DESTRUCTION für mich nach Ru...
Infernal Overkill1985
1985 war es, zumindest in der Provinz, unüblich, den Kunden eines Plattenladens...