RH #306Titelstory

Die Rückkehr des Rock

Schweden-Special

Her mit den jungen Schweden!

Weltweit blüht zur Zeit eine Szene von Bands, die ihre Einflüsse aus den unterschiedlichsten Stilen der sechziger und siebziger Jahre beziehen. Aber in kaum einem Land ist die Dichte an erstklassigen Vintage-Rockern so hoch wie in Schweden. Witchcraft und Graveyard sind ohne Zweifel die Zugpferde der schwedischen Szene, aber auch fernab des typischen Örebro-Sounds wird in Sverige erstklassig traditionell gerockt, und man hat den Eindruck, dass diese junge Garde die komplette Bandbreite an Rocksounds der Sechziger und Siebziger ins Jetzt befördert.

Auch wenn es in Schweden von talentierten Musikern und kreativen Bands nur so zu wimmeln scheint, braucht es immer noch Leute hinter den Kulissen, die das Talent der Künstler erkennen und ihnen eine Plattform bieten. Zwei sehr wichtige Männer für die schwedische Szene sind ohne Zweifel Johnny Christiansen von Transubstans Records, dessen angekoppelter Mailorder Record Heaven eine der angesagtesten Adressen für Vinyl- und Retro-Rock-Liebhaber ist, und Peter Carlsson von Crusher Records. Beide haben sich seit Jahren mit Leib und Seele dem Vintage-Sound verschrieben und einigen der zur Zeit angesagten Acts in der Frühphase ihrer Karriere auf die Sprünge geholfen. Zeit für ein Gespräch.

Johnny, Peter, erzählt doch erst mal, wie alt ihr seid und welche Musik euch in eurer Jugend geprägt hat.

Johnny: »Ich bin 43 Jahre alt, und mein Vater war Plattensammler, also bin ich mit Bands wie Nazareth, Steppenwolf...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.