RH #306Krach von der Basis

MALADIE

Spanisch für Anfänger

MALADIE

Das Debüt der Finsterlinge MALADIE wühlt den Underground auf und bringt ordentliches Chaos in die nationale und internationale Schwarzkittel-Hackordnung. Für nicht wenige stellt „Plague Within“ eines der imposantesten Black-Metal-Debüts des Jahres dar. Mastermind Björn Köppler nimmt uns mit in die Unterwelt.

Sind MALADIE eine Flucht in andere musikalische Sphären, die bei den ursprünglichen Bands, bei denen die Mitglieder aktiv sind (u.a. Ahab und Tombthroat), so nicht umsetzbar gewesen wären?

»Der Reiz des anderen war sicherlich mit ausschlaggebend für die Teilnahme der Jungs. Für mich persönlich war es keine Flucht, sondern eher ein Gehenlassen. Bei Tombthroat kann und will ich solche Musik nicht einbringen. Um also all meine Ideen und andersartigen Emotionen loszuwerden, brauchte ich ein Projekt. Ich habe da eine sehr professionelle Bande um mich geschart. Aber bei MALADIE hat keiner einfach nur einen Job erledigt. Das hätte ich auch nicht gewollt. Die Musiker sollten vollkommen dahinterstehen, denn nur so konnte ich sicher sein, dass sie alles passend umsetzen können.«

Weltmusik-Einflüsse und Black Metal - wie kommt das zusammen, und ist das jetzt eigentlich true?

»Weltmusik-Einflüsse? Du meinst die Akustik-Passagen? Die würde ich nun nicht gerade als Weltmusik-Einflüsse bezeichnen. Ich habe aber tatsächlich von vielen schon gehört, dass das irgendwie spanisch klingt. Da gab es keinen Plan; das ist alles einfach so passiert. Besonders true ist das natürlich nicht....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.