RH #306Interview

HERETIC

Das Beste kommt zum Schluss

HERETIC

Die Karriere der US-Metaller HERETIC war eigentlich schon beendet, bevor sie richtig begonnen hatte. Gerade, nachdem die Truppe mit „Breaking Point“ ein vielversprechendes Longplay-Debüt abgeliefert hatte, wechselte ihr Sänger Mike Howe ins Lager von Metal Church, und HERETIC gaben auf.

Das Comeback der Band, die mit „A Time Of Crisis“ ein gutklassiges neues Album serviert hat, ist überraschend. Einen bestimmten Funken, der das Feuer in der Truppe neu entfacht hat, gab es allerdings nicht, wie uns Gitarrist Brian Korban wissen lässt:

»Es war ein länger andauernder Prozess, der viel mit meinem Freund Glenn Rogers zu tun hatte, der bei HERETIC jetzt die zweite Gitarre bedient. Er zockte ja einige Jahre bei Hirax, und ich habe gesehen, wie viele Shows diese Band in den letzten Jahren gespielt hat. Sie waren in Europa, Südamerika, überall. Und sie sind mitunter vor vielen tausend Fans aufgetreten. Er sagte immer zu mir, dass die Leute in Europa die alten Metalbands lieben, und brachte mich dazu, über ein Comeback von HERETIC nachzudenken. Andererseits habe ich viele Jahre in verschiedenen Bands gespielt und war ziemlich ausgebrannt. Aber als dann auch noch unser Original-Sänger Julian Mendez an mich herantrat und fragte, ob wir HERETIC nicht wenigstens für ein paar Shows reformieren könnten, kam die Sache ins Rollen.«

Warum habt ihr eigentlich seinerzeit das Handtuch geworfen, nachdem euch euer Sänger Mike Howe verlassen hatte? Ist ja nichts komplett Ungewöhnliches, wenn eine...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen