RH #306Interview

DER W.

50 Jahre Rebellion

DER W

An Selbstbewusstsein, klarer Kante und Kampfgeist hat es Stephan Weidner nie gemangelt, und die Wirkung des Wortes war ihm immer bewusst. Deshalb galt der Frankfurter zu Recht als Gehirn, Macht- und Schaltzentrale der Böhsen Onkelz. Kein Wunder, dass er das einzige Ex-Mitglied ist, das es auch auf Solopfaden zu enormen Erfolgen gebracht hat. Nun, an der Schwelle zu seinem 50. Geburtstag, finden wir unter der rebellischen Oberfläche neben aller bissigen Kampfeslust und Streitbarkeit ein ausgeprägtes Verständnis für Selbstreflexion, Empathie und Milde. Und auch wenn es dem deutschen Feuilleton (und nicht nur diesem) auf Ewigkeit zuwider sein sollte: Stephan Weidner ist personifiziertes Kulturgut, und wenn es diesen Typen nicht gäbe, müsste man ihn wohl erfinden.

Stephan, im Vergleich zu den beiden Vorgängeralben klingt „III“ musikalisch härter, und die Inhalte wirken schwerer und zuweilen recht düster.

»Das kann ich so unterschreiben. Ich würde noch „gradliniger“ und „zielstrebiger“ hinzufügen. Und in Sachen Experimente trägt „III“ eine klarere Handschrift. Es gibt bluesige Parts, es gibt Metal, es ist stilistisch ziemlich viel drin, nur keine Elektronik.«

Man könnte den Eindruck haben, dass du diversen Kopisten und Nachkömmlingen zeigen wolltest, was das Original noch so alles draufhat. Zumindest legt das Stück ´Kampf den Kopien´ diese Vermutung nahe.

»Nein, das war kein Motiv. Ich mache keine Musik, nur um jemandem etwas zu zeigen, sondern meine Musik kommt aus dem Inneren...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen