RH #306Festivals & Live Reviews

DORDEDUH, BETHLEHEM, SECRETS OF THE MOON

Berlin, K17

BETHLEHEM

So richtig kann man die vornehme Zurückhaltung des Berliner Publikums bei der „Devil´s Asylum“-Tour nicht verstehen - immerhin gehen zwei der größten deutschen Black-Metal-Innovatoren zusammen mit dem interessantesten Newcomer im Folk/Black-Metal-Bereich auf Tour. Dennoch ist das K17 längst nicht ausverkauft, und das Publikum ist den ganzen Abend über hauptstadttypisch zurückhaltend.

An DORDEDUH liegt das nicht, die Truppe zeigt live eine Energie, die der von Negura Bunget, der ehemaligen Band der beiden Chefdenker, in nichts nachsteht. Wo das Songmaterial noch nicht ganz so zwingend ist, macht der Einsatz des Quintetts alles wett, und zudem regiert eine angenehme Erdigkeit, die so auf dem Silberling noch nicht komplett umgesetzt werden konnte. Das nächste Mal gerne als Headliner.

SECRETS OF THE MOON starten mit ´Blood Into Wine´ in ihren Set und sind damit bereits Tagessieger. Die Intensität, mit der das schwarze Kleeblatt zu Werke geht, mischt sich heute mit der Spielfreude, die der erste Tourtag mit sich bringt, zu einer mitreißenden Mischung, die auch das lahme Publikum nicht brechen kann. Dazu kommt eine klasse Setlist, die primär auf das starke aktuelle Album „Seven Bells“ setzt, aber auch mit der Quasi-Ballade ´Shepherd´ als Überraschung punkten kann (leider wird das ebenfalls in der Setlist aufgeführte ´Miasma´ nicht gespielt). Weitere Höhepunkte sind das für Secrets-Of-The-Moon-Verhältnisse unglaublich brachiale ´Serpent Messiah´ sowie der Rausschmeißer ´The Three...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

Reviews

BETHLEHEM - BethlehemRH #356 - 2016
Prophecy/Soulfood (50:59) Auch wenn BETHLEHEM ein paar Jahre mehr auf dem Bucke...
SECRETS OF THE MOON - SunRH #343 - 2015
Prophecy/Soulfood (52:45)Wäre das Ganze aufgrund unzähliger singender Brautkle...
BETHLEHEM - HexakosioihexekontahexaphobiaRH #330 - 2014
Prophecy/Soulfood (63:08)Typisch BETHLEHEM: „Hexakosio...“ ist bizarr. Texte...
DORDEDUH - Dar De DuhRH #306 - 2012
Lupus Lounge/Soulfood (77:54) Während Drummer Negru nach dem Auseinanderbreche...
SECRETS OF THE MOON - Seven BellsRH #300 - 2012
Prophecy/Soulfood (59:57) Auf ihrem fünften Album machen die Osnabrücker gar ...
BETHLEHEM - StönkfitzchenRH #285 - 2011
Red Stream (31:38) „Mein Weg“, der letzte offizielle Longplayer der Greve...
SECRETS OF THE MOON - Privilegium
(65:30) Sie sehen keinen Sinn darin, sich zu wiederholen, sagen SECRETS OF THE ...
BETHLEHEM - Mein Weg
(73:51) Die wahren Könige grotesker Lyrik im ehemaligen Kaiserreich sind nicht...
SECRETS OF THE MOON - Carved In Stigmata Wounds
(72:02) Auf der neuen CD von SECRETS OF THE MOON findet sich gleichermaßen Lic...
BETHLEHEM - Schatten aus der Alexander Welt
Dass die Basis von BETHLEHEM im Kranken, Verrückten und Absurden liegt, weiß m...
BETHLEHEM - Profane Fetmilch lenzt elf krank
(9:18) Kranker Titel, kranke Musik, kranke Band. Ein halbes Jahr, nachdem BETHLE...
BETHLEHEM - Sardonischer Untergang im Zeichen irreligiöser Darbietung
Die deutschen Darkmetaller von BETHLEHEM schaffen es mit schöner Regelmäßigke...
BETHLEHEM - Dictus Te Necare
"Dictus Te Necare" (Du sollst dich töten) - welch freundlicher Titel! Na ja, au...
BETHLEHEM - Dictius Te Necare
Neenee, Kai, so kann man das nicht stehenlassen! Zugegebenermaßen klingt dieses...
BETHLEHEM - Dark Metal
Die Darkmetaller BETHLEHEM gehören zu jenen Bands, denen ab und zu mal eine Mor...