RH #304RH vor 10 Jahren

Zum Sack - zack, zack!

Rock Hard #184

Metaller jeglicher Couleur erfüllen im September 2002 mal wieder alle Szeneklischees und präsentieren sich dick, doof, degeneriert und dauergeil. Und verdammt unterhaltsam.

KORNs Munky ist überzeugt, dass unser Adolf inzwischen im Himmel residiert: »Hitler hielt das, was er tat, für richtig, und wenn man von dem, was man tut, von ganzem Herzen überzeugt ist, kann daran nichts Falsches sein«, lautet seine entwaffnende Logik. Treffender Kommentar von ANTHRAX-Glatze Scott Ian: »Der Typ ist so ungeheuer zurückgeblieben, dass es sich nicht mal lohnt, hier wirklich draufzuhauen.«

TANKARD-Gerre kommt angesichts unappetitlicher Rock-Hard-Fotos seines Speckranzens auf die famose Idee, »ab und zu mal in die Sauna zu gehen« und »mein olles Fahrrad« zu flicken. Außerdem ist ab sofort gesunde Ernährung angesagt: »Ich bin ein Superkoch! Meine Spezialität ist das Erwärmen einer Ravioli-Dose auf einem Bunsenbrenner.«

Unter der Gürtellinie passiert ebenfalls ´ne Menge: ROCKBITCH hängen Gleitcreme und Sextoys an den Nagel und lösen sich auf. Wir tragen unsere Glieder ´ne Woche auf Halbmast. Dazu passt die Freudsche Fehlleistung, dass der Verfasser dieser Zeilen UNLORDs Dennis Jak mal eben als Dennis Zak vorstellt, was im heimischen Holland zu einigem Gelächter führt. Und auch das Gemächt von Martin Schirenc findet ins Heft. Der PUNGENT STENCH-Chef berichtet, dass seine Klampfe live unangenehm an seinem Schwanzpiercing reibt.

Lemmy möchte daraufhin ebenfalls, dass jemand seinen Schwanz reibt....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.