RH #304Interview

GUN

Total bescheuert

GUN

Von 1989 bis 1995 zählten GUN aus Glasgow mit Scheiben wie „Taking On The World“, „Gallus“ und „Swagger“ zu den erfolgreichsten Rock-Exporten von der Insel, um nach einem weiteren, viel zu poppigen Album Ende der Neunziger frühzeitig die Segel zu streichen.

Seit Januar 2008 gibt es GUN wieder. Anfangs mit Toby Jepson von den Little Angels als Sänger, der im Oktober 2010 aber von Basser Dante Gizzi am Mikro ersetzt wurde. Dante ist demnach auch auf dem erfreulich starken „Break The Silence“-Comeback zu hören.

»Nach dem „0141 632 6326“-Album hatten wir beschlossen, die Band auf Eis zu legen, weil uns einfach die Motivation fehlte, weiter Musik zu machen. Außerdem waren wir mit der Scheibe unzufrieden. 2007 habe ich zusammen mit Dante und meinen anderen Geschwistern ein italienisches Restaurant namens „Gizzi´s“ in Glasgow eröffnet. Dort haben wir an der Bar gearbeitet, bis wir GUN reformiert haben«, erzählt Gitarrist Giuliano Gizzi (45), den alle Jools nennen. Allerdings ging die Initialzündung zur Reunion nicht von GUN selber, sondern von einem lokalen Radiosender aus.

»Ende 2007 wurden wir von „96.3 Rock Radio“ gefragt, ob wir im Januar auf einer Benefizveranstaltung zugunsten der bekannten „Nordoff Robbins Music Therapy“-Stiftung (zu den Schirmherren zählen u.a. Iron Maiden, die Scorpions, Def Leppard, Pink Floyd, Status Quo und David Bowie - buf) auftreten könnten. Weil wir keinen Sänger an der Hand hatten, hat ein DJ des Senders den Kontakt zu Toby hergestellt, der uns im...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen