RH #304Interview

HELLWELL

Das Böse muss nicht hässlich sein

HELLWELL

Mark „The Shark“ Shelton stellte HELLWELLs Debüt „Beyond The Boundaries Of Sin“ auf der Homepage seiner Hauptband als bösen Zwilling von Manilla Road vor. Bassist und Keyboarder Ernest Cunningham Hellwell - auf dem letzten Manilla-Road-Album als Tieftöner ins bescheidene Rampenlicht geholt - beeinflusst seine Lyrik seit über 30 Jahren.

Mark, wieso musste trotz der personellen Bande und der vielen klanglichen Parallelen ein eigener Bandname her?

»Musikalisch gaben die Keyboards den Ausschlag. Abgesehen von „Courts Of Chaos“ kommt dieses Instrument kaum auf Manilla-Road-Alben vor. In der Vergangenheit hatten wir mit anderen Musikern wie Mike Metz in ´Morbid Tabernacle´ auf „The Deluge“ oder Mike Curtiss (der schräge Stoff auf „Out Of The Abyss“ - btj) einige Ausnahmen. Ich selbst habe auf „Voyager“ diesbezüglich Hand angelegt, aber es ist für die meiste Zeit unserer Karriere kein integraler Bestandteil der Musik gewesen. Dazu klingt Jonny „Thumper“ Benson anders als alle anderen Drummer bei Manilla Road. Dann wiederum sind da mein Schreibstil, mein Gitarrenspiel und Gesang, die einfach nach Shark klingen - und daher manchmal eben auch nach Manilla Road. Diese Gemeinsamkeiten wird es immer geben, aber wir verfolgen im ähnlichen Genre einen anderen Ansatz. Dazu kommt die textliche Dimension. Ich wollte etwas Düstereres als zuletzt auf „Playground Of The Damned“ erschaffen. Nachdem ich E.C.s Story „Acheronomicon“ - grob übersetzt: „Das Buch von Acheron“ - gelesen hatte, kamen konzeptionelle und musikalische Ideen, die mir nicht mehr aus dem Kopf wollten. Musikalisch ist es eine eher unheimliche und majestätische Annäherung; das Böse muss nicht immer hässlich sein. Das alles war aber so finster und doomig, dass ich es mir nicht als Manilla-Road-Album vorstellen konnte. Diese Band stand schon immer dafür, einem erleuchteteren Pfad zu folgen.« ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen