RH #304Festivals & Live Reviews

MANOWAR, HOLYHELL

Dortmund, Westfalenhalle 3A

MANOWAR

Dass gewisse Manowar-Bassisten und Teile unserer Redaktion sich nach diversen enttäuschenden Alben und darauf folgenden unangenehmen Gesprächen nicht mehr ganz grün sind, ist alles andere als ein gut gehütetes Geheimnis. Dementsprechend verwundert es wenig, dass auf unsere Anfrage bezüglich eines Gästelistenplatzes erst gar keine Antwort erfolgt. Macht nichts, Tickets für die ursprünglich im Westfalenstadion geplante Show sind schließlich für günstige 70 Euro zu haben - da greift man natürlich gerne zu, auch wenn das Konzert wegen „Bauarbeiten“ in die kleine Westfalenhalle 3A verlegt werden muss.

Den Opener geben wie in den letzten Jahren bei Manowar-Shows üblich HOLY HELL, die nach wie vor Geschmackssache sind. Daran, dass die Herren mit ihren Instrumenten und die Dame mit ihrer Stimme umgehen können, besteht gar kein Zweifel - was aber nichts daran ändert, dass das vorhandene Songmaterial bestenfalls mittelprächtig ist. Ihre Fans haben Holy Hell als Joey-Hausband natürlich trotzdem, und dementsprechend geht die Truppe heute Abend auch nicht vollkommen unter. Die grausige Darbietung von Dios ´Holy Diver´ zum Ende des Sets schlägt trotz reichlich Publikumsapplaus dem Fass allerdings endgültig den sprichwörtlichen Boden aus.

MANOWAR lassen im Anschluss knappe 40 Minuten auf sich warten, bevor sie mit ihrer namensgebenden Hymne in eine knapp zweistündige Show starten. Die Setlist ist gut gemischt, lässt kaum Wünsche offen und richtet ihren Fokus auf „Kings Of Metal“, „Louder...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

MANOWAR25.11.2017MünchenZenithTickets
MANOWAR27.11.2017ErfurtMessehalleTickets
MANOWAR29.11.2017BerlinTempodrom Tickets
MANOWAR01.12.2017EssenGrugahalleTickets
MANOWAR03.12.2017KielSparkassen Arena Tickets
MANOWAR05.12.2017KölnPalladium Tickets
MANOWAR09.12.2017FrankfurtJahrhunderthalle Tickets
MANOWAR12.12.2017TrierArenaTickets
MANOWAR15.12.2017StuttgartPorsche Arena Tickets

Reviews

MANOWAR - Kings Of Metal MMXIV - Silver EditionRH #323 - 2014
Magic Circle/Alive (89:58) »Das neue MANOWAR-Album „Kings Of Metal MMXIV“ ...
MANOWAR - The Lord Of SteelRH #303 - 2012
Magic Circle Entertainment (48:02) Es wäre zu billig, auf den ohnehin seit Jah...
MANOWAR - Battle Hymns MMXIRH #287 - 2011
Magic Circle/Alive (48:44) »Warum schweigt ihr MANOWAR tot? Schreibt ihr nur n...
MANOWAR - Gods Of War LiveRH #244 - 2007
(77:33 & 37:14) Ein neues Live-Doppelalbum unserer veröffentlichungswütigen K...
HOLYHELL - Apocalypse
Magic Circle/SPV (22:40) Die Truppe um Ex-Manowar-Trommler Rhino wird angeführ...
MANOWAR - Gods Of WarRH #239 - 2007
Magic Circle/SPV (73:51) Ich hatte mich wirklich auf diese Scheibe gefreut, den...
MANOWAR - The Sons Of OdinRH #234 - 2006
(24:18) Da sind sie also endlich - die ersten neuen MANOWAR-Songs im Jahre „1...
MANOWAR - Hell On Earth Part IIIRH #201 - 2003
Braucht die Metal-Welt wirklich schon wieder eine neue DVD von MANOWAR? Objektiv...
MANOWAR - The Dawn Of Battle (EP)RH #188 - 2002
(16:26) Nach der, ähem, gewöhnungsbedürftigen "American Trilogy"-EP schlagen...
MANOWAR - Fire And BloodRH #188 - 2002
Na, da versucht wohl einer, den Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Tat...
MANOWAR - Warriors Of The WorldRH #181 - 2002
Eins vorweg: Diese Scheibe sollte man sich - egal ob MANOWAR-Fan oder „neutral...
MANOWAR - Hell On Stage LiveRH #142 - 1999
'Metal Daze'!! 'Dark Avenger'!! 'March For Revenge'!! 'Hatred'!! 'Gates Of Valha...
MANOWAR - Hell On Wheels/LiveRH #128 - 1997
Rund 17 Jahre nach Gründung der Band veröffentlichen MANOWAR mit 'Hell On Whee...
MANOWAR - Louder Than HellRH #112 - 1996
Holy shit!! Das beste 'True Metal'-Album seit 'Painkiller' ist da - und natürli...
MANOWAR - Hail To EnglandRH #79 - 1984
Allein das "Into Glory Ride"-Vinyl wurde zuletzt für runde 150 Märker gehandel...
MANOWAR - The Triumph Of SteelRH #65 - 1992
Genau! In einer Zeit, in der sich unzählige Bassisten zugrunde slappen, Drummer...
MANOWAR - Kings Of MetalRH #30 - 1988
Die Frage war ja, ob nach dem Durchhänger "Fighting The World" diese einstmals ...
MANOWAR - Fighting The WorldRH #21 - 1987
Die größte Enttäuschung des Monats kommt zweifellos von MANOWAR! Jungs, was h...
MANOWAR - Sign Of The HammerRH #8 - 1984
"SOTH" ist bereits das vierte Album der New Yorker. Diejenigen, die MANOWAR nich...
MANOWAR - Hail To EnglandRH #5 - 1984
Eigentlich dürfte ich diese Kritik nicht schreiben, denn als totaler MANOWAR-Fa...
MANOWAR - Kings Of Metal1988
Es ist nicht einfach, das beste MANOWAR-Album herauszupicken - zumal die New Yor...
MANOWAR - Hail To England1984
Okay: Man mag das Image von MANOWAR blöde, von mir aus auch lächerlich finden....
MANOWAR - Battle Hymns1982
Dass viele MANOWAR-Fans bis heute das ´82er Debüt für die beste Veröffentlic...