RH #302Interview

SERJ TANKIAN

Sie wollten nicht mehr leben

SERJ TANKIAN

Ein neues System-Of-A-Down-Album ist zwar immer noch nicht in Sicht, aber dafür veröffentlicht SERJ TANKIAN mit „Harakiri“ eine alles andere als verachtenswerte Soloplatte, die wieder deutlich mehr in Richtung Rock geht. Rock Hard sprach mit dem vielseitigen Frontmann, der sich per Telefon aus dem nächtlichen Los Angeles meldete.

Serj, du hast mit dem Schreiben der neuen Songs begonnen, als Anfang 2011 mehrere Fälle von weltweitem Massensterben in der Tierwelt bekannt wurden. Es wurden z.B. Massen von toten Vögeln und Fischen gefunden. Das Album und der Titelsong tragen den passenden Namen „Harakiri“, was die japanische Bezeichnung für „ritueller Selbstmord“ ist. Wie hat dich der Tod dieser Tiere inspiriert?

»Ich habe versucht, die Sache zu verstehen. Der Song ´Harakiri´ ist eine Art Selbstgespräch, bei dem ich die Ursachen dieser Ereignisse zu ergründen versuche. Das Jahr 2011 hatte gerade erst begonnen, und ich war in meiner zweiten Heimat Neuseeland, als ich zum ersten Mal von diesem Massensterben in der Tierwelt hörte. Ich glaube, dass es in den USA begann, dann wurden weitere Fälle in Neuseeland, Italien und Südamerika bekannt. Dieses Phänomen berührte mich sehr. Es war für mich ein ganz offensichtliches Omen, zumal die wissenschaftlichen Erklärungsversuche für den Tod dieser Tiere sehr dünn waren. Es hieß zum Beispiel, dass Feuerwerkskörper die Vögel irritiert hätten und dass die Fische aufgrund von Sauerstoffmangel in der Bucht verendet seien. Für mich klangen diese...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen