RH #302Festivals & Live Reviews

ARCH/MATHEOS, ENEMY REMAINS, FREEDOMS REIGN, MAGUS BEAST

Hartford (USA), The Webster Theater

ARCH/MATHEOS

Glücklicherweise war der Arch/Matheos-Auftritt beim Keep It True keine einmalige Sache. Um auch die Fans in den Staaten zu bedienen, ist eine zweite Show in Hartford, Connecticut, der Heimatstadt von Fates Warning, angesagt. Location ist das Webster Theater, eine schöne Halle mit einer Kapazität von 1.800 Plätzen, mehreren Ebenen und einer großen hohen Hauptbühne. Kein Wunder, dass die Halle proppenvoll ist und Leute aus wahrscheinlich jedem Bundesstaat der USA angereist sind.

Um 19 Uhr starten MAGUS BEAST. Angesagt ist fetter Power Metal mit einem leichten Thrash-Einschlag. Dumm nur, dass der Truppe bereits nach 13 (!) Minuten während des Metal-Church-Covers ´Beyond The Black´ zur Überraschung aller viel zu früh der Saft abgedreht wird.

Wer sich fragt, was denn aus den anderen Musikern der ersten Fates-Warning-Alben geworden ist, erlebt eine freudige Überraschung. FREEDOMS REIGN haben mit Victor Arduini an der Gitarre einen Fates-Warning-Veteranen an Bord, bei ENEMY REMAINS sitzt Steve Zimmerman an den Drums. Die Nummern seiner neuen Band haben allerdings nicht mehr viel mit dem alten Material seiner Fates-Warning-Zeit zu tun, sondern sie klingen eher nach der progressiveren Ausrichtung nach seinem Rauswurf, versehen mit modernen Einflüssen. Letztlich ein gelungenes Lebenszeichen.

Um 21:30 Uhr ist es so weit: Der zweite mit Spannung erwartete Auftritt der Herren Arch, Matheos, Aresti, Jarzombek und Vera startet. War die Anspannung des Quartetts beim KIT förmlich zu spüren,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.