RH #301Interview

JEFF LOOMIS

Ziemlich peinlich

JEFF LOOMIS

Nach der Trennung von Nevermore zog sich Gitarrenwunderkind JEFF LOOMIS zurück, um sein zweites Soloalbum auszuarbeiten. Auf dem erstaunlich harten und Nevermore-lastigen „Plains Of Oblivion“ gibt es nicht nur abgefahrene Gitarrenduelle mit u.a. Chris Poland und Marty Friedman (beide ex-Megadeth), sondern auch drei Songs mit Gesang zu hören. In jedem Fall wird deutlich, dass Jeff mittlerweile in der Oberliga der Gitarrenhelden angekommen ist.

Jeff, bei deinem ersten Album hatte ich das Gefühl, dass du der Welt zeigen wolltest, dass du auch abseits des Nevermore-Sounds musizieren kannst. „Plains Of Oblivion“ wirkt auf mich hingegen weniger gezwungen. Du schaust zwar durchaus über den Tellerrand, tust aber häufig auch das, was du am besten kannst.

»Die Soloalben geben mir die Gelegenheit, mich in einem anderen Licht zu präsentieren und von dem abzuweichen, wofür ich bei Nevermore bekannt war. Bei „Plains Of Oblivion“ habe ich mir keinerlei Grenzen gesetzt und mich einfach nur darauf konzentriert, gute Musik zu machen. Das lag daran, dass ich mit derart guten Musikern zusammengearbeitet habe. Dirk Verbeuren (u.a. Soilwork - rb) ist einer der besten Metal-Drummer, ich habe für ihn extra eine Menge schnellen Kram komponiert. Ich bin insgesamt sehr zufrieden mit dem Album. Es ist abwechslungsreich ausgefallen; nicht zuletzt durch den Einsatz dreier Gastgitarristen und zweier Sänger garantiert „Plains Of Oblivion“ ein cooles Hörerlebnis.«

Besonders bei den harten Tracks erinnern...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen