RH #300Lauschangriff

SABATON

Der Krieg vor der eigenen Haustür

SABATON

Was erwartet man von einem neuen SABATON-Album? Ganz klar: jede Menge Bombast-Metal, ohrwurmartige Melodien, klar definierte Tonfolgen und jede Menge Kriegshistorie, die in den Texten verarbeitet wird. All das bietet der neue, am 25. Mai erscheinende Longplayer „Carolus Rex“ - und noch viel mehr.

Reden wir nicht lange um den heißen Brei herum: Die Scheibe ist ein Hammer, darauf lege ich mich auch nach nur einmaligem Testlauf im Nuclear-Blast-Hauptquartier fest.

  • Nach dem kurzen Intro ´Dominium Maris Baltici´ fegt mit ´The Lion From The North´ gleich ein speediger Doublebass-Sturm über den Hörer hinweg. Eine durchgängig schnelle Nummer mit mehrstimmigem Breitwand-Refrain, weiblichen Chören in der Bridge und ungewohnt spät einsetzendem Soloteil.
  • ´Gott mit uns´ ist eher im Midtempo angesiedelt, sehr spartanisch instrumentiert und überzeugt mit einer keltisch-folkigen Melodieführung. Ein Song mit Single-Format, der live bestens funktionieren wird.
  • Weiter geht´s mit ´A Lifetime Of War´, das mit jeder Menge Bombast, Celli und Moll-Feeling ausstaffiert ist. Auch wenn Götz mich dafür wieder kreuzigen wird - ich kann nicht anders: Das erinnert mich an mein Lieblings-Demon-Album „Taking The World By Storm“. Die Melodie im Refrain ist ergreifend, das Harmony-Solo klasse. Ein Volltreffer.
  • Mit ´1648´ wird wieder mehr Bleifuß gegeben. Der Song ist ähnlich aufgebaut wie einst ´40:1´, verweilt aber durchgängig in einem Tempo; lediglich der Marsch-Rhythmus in der Bridge lockert das Ganze ein wenig...

    Dieser Text endet hier.

    Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen