RH #300Interview

BLACK BREATH

Weiter ohne Wimp

BLACK BREATH

BLACK BREATH zählten mit ihrem bärenstarken Debüt „Heavy Breathing“ 2010 zu den hoffnungsvollsten Newcomern im Death-Metal-Bereich. Auf dem zweiten Album „Sentenced To Live“ zelebriert der Seattle-Fünfer den schwedischen Old-School-Death, der durch einige dreckige Crust-Elemente angereichert wird, noch eine Spur extremer. Wir klingelten bei Gitarrist Eric Wallace durch, um uns über den recht stressigen Entstehungsprozess aufklären zu lassen.

Eric, ihr hattet zuletzt einen Besetzungswechsel an der Gitarre.

»Ja, unser Gitarrist Zac Muljat hat die Band im August 2011 verlassen. Wir haben mit Mark Palm jetzt einen neuen Klampfer, der allerdings in Vancouver wohnt.«

Den Besetzungswechsel habt ihr aber nicht gerade an die große Glocke gehängt, oder?

»Nein, uns war das keine große Meldung wert. Es gibt aber Videos von Zac, wie er während unseres Auftritts auf dem Fluff Fest seiner Freundin einen Heiratsantrag macht. Er war eines der Gründungsmitglieder, und es war traurig, ihn gehen zu lassen. Aber er steht jetzt mehr auf Erwachsenenscheiße wie den Besuch einer juristischen Fakultät und Heiraten. Ich wünsche ihm das Beste, aber er ist ein totaler Wimp (lacht).«

Ist Zac noch auf dem Album zu hören?

»Ja, „Sentenced To Life“ hat er noch mit eingespielt. Wir haben das Album vor ungefähr einem Jahr aufgenommen. Wir haben die Aufnahmen am 1. April 2011 abgeschlossen. Eigentlich wollten wir die Platte nach zehn Tagen im Kasten haben, so dass uns drei Tage zum Mixen bleiben. Leider...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen