RH #300Festivals & Live Reviews

THE VISION BLEAK, HELRUNAR, AGRYPNIE

Berlin, K17

THE VISION BLEAK

The Vision Bleak gehören zu den Chamäleons der dunklen Künste. Man kann sie als Goth-, aber auch als weichgespülter Death- oder gar Black-Metaller toll finden. Entsprechend gemischt zeigt sich das Publikum. Wobei einige der Schwarzkittel, die in der Einlassschlange gesichtet werden, dann doch lieber in einem weiteren Club des K17-Labyrinths verschwinden und sich die Lachnummer Illuminate antun. The Vision Bleak haben diesmal mit Agrypnie und Helrunar eh zwei metallischere Supports im Schlepptau.

AGRYPNIE wurden schon als Post-Black-Metal bezeichnet, bevor die ganze Post-Scheiße einem die Zehennägel einschlafen ließ. Die Kapelle um Frontmann Torsten Hirsch (ex-Nocte-Obducta) agiert überwiegend filigran-fragil und inhaltlich etwas verkopft. Letzteres merkt man sogar im Live-Kontext, sind Torstens Texte doch wegen der transparenten Abmischung überraschend verständlich. Ebenfalls gut zur Geltung kommen die bis zu drei Gitarren, die äußerst differenziert durch die P.A. tönen. Eine gewisse Grundhärte - cleanen Gesang gibt´s nicht, und ab und zu wird richtig geblastet - rettet die Düster-Epiker vor dem Absturz in die Niederungen der „Visions“-Zielgruppe. Einmal wird´s sogar fast lustig, als Torsten meint: „Wir spielen noch zwei lange Stücke. Morgen.“ Warum nicht heute, denk ich mir. Ach nee, der Song heißt ´Morgen´.

HELRUNAR gelten als ´ne Art intellektuelle Paganisten, was angesichts der debilen Metschleudern, die sich in der Szene rumtreiben, nicht soooo schwer ist. Natürlich kann...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

Reviews

THE VISION BLEAK - The UnknownRH #349 - 2016
Prophecy/Soulfood (48:11)Zwölf Jahre nach der ersten Platte öffnen sich THE VI...
THE VISION BLEAK - The Kindred Of The SunsetRH #348 - 2016
Prophecy/Soulfood (18:23)„The Kindred Of The Sunset“ dient als Appetizer fü...
HELRUNAR - NiederkunfftRH #334 - 2015
Prophecy/Soulfood (54:71)HELRUNAR waren schon immer eine Band, die vom Zusammens...
THE VISION BLEAK - Witching HourRH #317 - 2013
Prophecy/Soulfood (39:15) Drei Jahre nach „Set Sail To Mystery“ kehren die ...
- Fragments - A Mythological ExcavationRH #316 - 2013
Ván/Prophecy/Soulfood (34:47) „Fragments - A Mythological Excavation“ ist ...
AGRYPNIE - Aetas CinerisRH #312 - 2013
Supreme Chaos/Soulfood (77:22) AGRYPNIE verabschieden sich mit „Aetas Cineris...
HELRUNAR - SólRH #284 - 2010
Gigantomanie im Hause HELRUNAR: Drei Jahre nach dem brillanten „Baldr Ok Iss...
THE VISION BLEAK - Set Sail To Mystery RH #275 - 2010
Prophecy/Soulfood (44:44) Die Herren Schwadorf und Konstanz sind zwei kluge Kö...
AGRYPNIE - 16/485RH #274 - 2010
Nach dem Split von Nocte Obducta 2006 wurden AGRYPNIE, anfänglich als Soloproje...
AGRYPNIE - ExitRH #256 - 2008
AGRYPNIE sind das Dark-Metal-Projekt von Torsten Hirsch, dem damaligen Bandkopf ...
HELRUNAR - Baldr ok Iss
(50:41) Bereits mit ihrem 2005er Debütalbum „Frostnacht“ konnten s...
THE VISION BLEAK - The Wolves Go Hunt Their PreyRH #244 - 2007
(43:24) THE VISION BLEAK haben zweifelsfrei einen sehr eigenen Sound etabliert ...
AGRYPNIE - F51.4RH #234 - 2006
(51:53) Black Metal muss nicht immer hasserfüllt und abgrundtief hässlich sei...
HELRUNAR - FrostnachtRH #222 - 2005
(52:13) Quasi aus dem Nichts kommt dieses Trio und liefert mit seinem Debüt ei...
THE VISION BLEAK - CarpathiaRH #220 - 2005
(41:56) Mit ihrem Debüt „The Deathship Has A New Captain“ haben die beiden...
THE VISION BLEAK - The Deathship Has A New CaptainRH #202 - 2003
(41:03) Ich glaub´s ja nicht. Ist das wirklich Saruman, der da aus den Boxen z...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen