RH #299Interview

SOULFLY

Geld oder Hiebe

SOULFLY

Spielt er, oder spielt er nicht? Die Frage, ob Max Cavalera bei Liveshows seine Gitarre überhaupt noch anschließt, wird unter Fans und Musikern gleichermaßen heftig diskutiert. Im Rock-Hard-Gespräch äußert sich der SOULFLY-Frontmann ausführlich zum aktuellen „Enslaved“-Album, spricht über Celtic-Frost-Referenzen, den Drogenbaron Pablo Escobar und - natürlich - auch seine Gitarre.

Max, ihr seid mit SOULFLY vorgestern von eurer Südamerika-Tour zurückgekehrt. Wie ist es gelaufen?

»Super. Die Shows waren gut, und das Publikum ist total ausgerastet. Besonders über die Reaktionen in Brasilien habe ich mich sehr gefreut. Die Leute waren regelrecht hysterisch. Nachdem ich so lange nicht mehr in meinem Heimatland gespielt hatte, war das die Reaktion, auf die ich von ganzem Herzen gehofft hatte.«

Der erste Trip, der dich vor zwölf Jahren nach dem Sepultura-Split mit deiner neuen Band SOULFLY nach Brasilien geführt hat, wurde weitaus weniger enthusiastisch aufgenommen.

»Die Shows wurden damals regelrecht boykottiert, und der frühere Vorsitzende des Sepultura-Fanclubs hatte massiv Stimmung gegen mich gemacht. Das hat bis zum heutigen Tag einen bitteren Beigeschmack, denn wer möchte so in seiner Heimat empfangen werden?«

Das ist die Kehrseite der sprichwörtlichen Begeisterungsfähigkeit der brasilianischen Fans.

»Allerdings. Bedingungslose Liebe kann schnell in blanken Hass umschlagen. Zudem genießt die Familie in Brasilien einen extrem hohen Stellenwert. Als ich bei Sepultura ausstieg...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen