RH #299Interview

KETZER

Fünf Freunde sollt ihr sein

KETZER

Nachdem KETZER aus Bergisch Gladbach mit ihrem Debütalbum „Satan´s Boundaries Unchained“ (2009) aus dem Nichts an die Spitze der europäischen Black-Thrash-Szene geschossen sind, zementieren sie ihre Position nun mit dem zweiten, reiferen Longplayer „Endzeit Metropolis“. Und „reifer“ bedeutet hier ausnahmsweise nicht zahnloser.

Bevor wir ans Eingemachte gehen, nähern wir uns dem Kern der Geschichte zunächst mal im Groben. Den Unterschied zwischen Album eins und dem Nachfolger erklären meine drei Interviewpartner, Bassist Necroculto, Drummer Desecratör und Gitarrist Sinner, folgendermaßen:

»Auf „Satan's Boundaries Unchained“ waren alle Songs aus den vergangenen Jahren versammelt, die unserer Meinung nach gut genug gewesen sind, um auf unserem Debütalbum zu landen. Diese Songs sind also teilweise schon recht alt und in einem frühen Stadium unserer musikalischen Entwicklung entstanden - mit Ausnahme von ´To Each Saint His Candle´ oder ´My Triumph´, die erst kurz vor den Aufnahmen fertiggestellt wurden. Was unser neues Album „Endzeit Metropolis“ davon unterscheidet, ist die Tatsache, dass hier alle Songs unmittelbar nacheinander und aus einem ähnlichen Gefühl heraus geschrieben wurden. Deshalb glauben wir, dass das neue Album ein durchdachtes, homogenes Ganzes ist.«

Der Titel „Endzeit Metropolis“ klingt dabei zunächst mal etwas komisch. Was soll das heißen?

»Der Titel und der dazugehörige Songtext sind aus dem Gefühl heraus entstanden, in einer Welt zu leben, die dem Untergang...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

MARDUK + BENEDICTION + DARVAZA + IZEGRIM + KETZER + NECROPHOBIC + OFFERBLOK + POSSESSION + SEPTICFLESH + SLÆGT + u.v.m.14.12.2018
bis
15.12.2018
Eindhoven, EffenaarEINDHOVEN METAL MEETINGTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen