RH #299Interview

SWALLOW THE SUN

Engel an Bord

SWALLOW THE SUN

Die Melodic-Death/Doom-Metaller SWALLOW THE SUN haben mit „Emerald Forest And The Blackbird“ einmal mehr eine gutklassig vertonte Winterdepression vom Stapel gelassen. Dabei fächert die Band eine zunehmend variabler werdende Stilistik auf, die von zerbrechlichen Akustikmomenten bis zu rabenschwarzem Black-Metal-Gekeife reicht. Das macht ein Vergrößern der Fanbase nicht gerade leichter, wie uns Hauptsongwriter und Gitarrist Juha Raivio im Interview wissen lässt.

»Wir zocken gerade innerhalb eines Monats zehn Gigs in Finnland. Wir absolvieren also quasi jedes Wochenende drei Shows«, plaudert der Gitarrist drauflos. »Finnland ist ein kleines Land, da kann man die Konzerte schlecht montags oder dienstags spielen.«

Um die finnische Metalszene muss man sich dennoch keine Sorgen machen.

»Zumindest etwas ist gut an Finnland (lacht). Es gibt hier wirklich viele Metalbands, und ich bin total froh, dass wir unser Ding durchziehen können. Die Metalszene scheint dabei immer noch zu wachsen. Lediglich die Albumverkäufe nehmen ab, aber Metal läuft hier immer häufiger im Radio. Mehr Bands, weniger Albumverkäufe - eigentlich keine gute Kombination, wenn ich darüber nachdenke.«

Du hast das neue Album ziemlich schnell nach dem Abschluss eurer „New Moon“-Tour komponiert.

»Ja, das hat mich selbst erstaunt. Wir haben die 150 Gigs umfassende Tour Ende 2010 beendet. Ich dachte, dass ich erst mal eine ganze Zeit lang eine Pause bräuchte und nichts komponieren könnte. Ich nahm dann aber doch schon...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen