RH #298Interview

LEGION OF THE DAMNED

»Wir hatten mächtig viel Spaß«

LEGION OF THE DAMNED

Nach 13 Jahren Bandgeschichte und fünf Alben im Underground verpuppten sich die niederländischen Black-Thrasher Occult 2005: Als LEGION OF THE DAMNED entfalteten sie mit dem furiosen Quasi-Debüt „Malevolent Rapture“ ihre Flügel.

Der Anlass, dieses Album nun mit brandneuem Artwork und Bonussongs erneut zu veröffentlichen, ist ein trauriger: Es ist ein Tribut an Twan Fleuren, der von 1999 bis 2006 Bassist im Team war und letzten Mai Selbstmord beging. Sänger Maurice Swinkels, zusammen mit Drummer Erik Fleuren - weder verwandt noch verschwägert mit Twan - Bandgründer, erinnert sich an die gemeinsamen Jahre.

»Unser Ex-Gitarrist Richard Ebisch kannte ihn am längsten, weil sie bereits 1986 in einer Band spielten. Leon (Pinnings, stieg kurz nach Twans Einstieg als zweiter Gitarrist aus - btj) gab ihm Unterricht auf seinem Instrument. Es ist lange her, seit wir etwas mit Twan aufgenommen haben, aber ich glaube, dass er einige Riffs zu ´Legion Of The Damned´ und ´Werewolf Corpse´ beigetragen hat, die zu unseren populärsten Songs gehören. Er war also eine bedeutende Kraft.«

Zuvor bildete Fleuren mit Roel Sanders (u.a. ex-Asphyx/God-Dethroned) die Rhythmusmannschaft der Death-Metal-Band Disinfest, von der nur ein selbstbetiteltes Demo überliefert ist.

»Ehrlich gesagt besitze ich es gar nicht. Sie waren später zu Albumaufnahmen im Studio von Venoms Abaddon, aber nachdem dessen Label bankrottging, wurde das Debüt nie veröffentlicht. Disinfest konnten es auch nicht zurückkaufen und...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen