RH #296RH vor 10 Jahren

Ruckzuck hackedicht

Es war wohl ein harter Winter. Im Januar 2002 haben jedenfalls diverse Musiker ein paar Eimer Glühwein getankt, bevor sie sich unseren Fragen stellten.

Im Interview mit Himmelstein lassen die BACKYARD BABIES Nicke und Dregen (tolles Gay-Porn-Titelbild übrigens) die perfekten Rocksäue raushängen, denen Andreas nur die passenden Stichworte geben muss:

Groupies

Nicke: »Äh, next.«

Dregen: »Next groupie natürlich, hahaha!«

Drogen

Dregen: »Hast du welche?«

Erfahrungen in der Ferne

Dregen: »Die Japaner saufen weniger. Die vertragen nix, sind ruckzuck hackedicht.«

IMMORTAL schießen sich auf der Listening-Session zu ihrem neuen Machtwerk „Sons Of Northern Darkness“ dermaßen die Lampen aus, dass sie statt der üblichen 08/15-Floskeln angenehmen Dummfug von sich geben.

Abbath: »Das Album ist eine War-Party. Wenn die Norweger in den Krieg ziehen, werden sie sich durch den nordischen Metal inspirieren lassen.«

Und wer wird der Feind sein?

»Der ist in der heutigen Zeit unsichtbar und unschlagbar.«

Schade auch. Unschlagbar sind zudem die Geografiekenntnisse der Kerle. Jedenfalls wird nicht ganz klar, warum die Band konsequent einen auf Nordmänner macht, über Wikinger schwadroniert (»Die wollten einfach nur die Welt sehen und wurden lediglich rabiat, wenn man sich ihnen in den Weg stellte«) und dann einen Song ´Antarctica´ nennt.

Abbath: »Es ist beides Arktis. Ob im Süden oder im Norden: egal.«

Unsere Schreiberin Kathrin Grosser analysiert im IMPALED NAZARENE-Gespräch...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.