RH #296Interview

BUSH

Die Rückkehr der primitiven Staubpartikel

Dass Frontmann Gavin Rossdale auch nach dem BUSH-Split ständig in den Medien präsent war, lag eher an seiner Beziehung zu No-Doubt-Sängerin Gwen Stefani als an musikalischen Erfolgen seiner Nachfolgeband Institute oder dem Soloalbum „Wanderlust“. Jetzt aber sind BUSH zurück, und das freut nicht nur Götz und Fenriz, die das allerdings nie öffentlich zugeben würden.

Gavin, nachdem ihr fast zehn Jahre lang von der Bildfläche verschwunden wart, ist euch mit „The Sea Of Memories“ ein starkes Comeback gelungen. Hast du damit gerechnet, dass es immer noch so viele BUSH-Fans gibt?

»Nein, in meinen kühnsten Träumen nicht. Mit so enthusiastischen Reaktionen rechnet nicht mal der größte Blödmann. Speziell die Live-Shows machen echt Spaß. Wieder mit unserem Drummer Robin Goodridge auf einer Bühne zu stehen, ist einfach klasse. Er ist ein primitiver Drummer, ich bin ein primitiver Sänger - von daher ergänzen wir uns perfekt (lacht). Unser Gitarrist Chris hingegen ist das komplette Gegenteil von uns beiden. Er ist richtig gut und hat den entsprechenden Biss! Noch dazu ist er von seinem Aussehen und seinem Spielvermögen her der geborene Rockstar. Genau wie unser Basser Corey, der ja schon seit drei oder vier Jahren mit mir zusammen bei meinen Solo-Ausflügen gespielt hat, wird er von Show zu Show selbstsicherer. Das trägt enorm zur Dynamik unserer Konzerte bei, und es macht Spaß, den Jungs beim Spielen zuzusehen.«

Warum hast du BUSH überhaupt wieder ins Leben gerufen? Finanzielle...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen