TOURNIQUET

TOURNIQUET aus Kalifornien gehören mit ihrer heterogenen Mixtur aus Techno-Thrash und Freistil-Metal bereits seit über 20 Jahren zum Tollsten, das die christliche Rockszene jemals ausgespuckt hat. Bandkopf, Hauptkomponist und Drummer Ted Kirkpatrick weiß vor allem eines ganz genau: Action speaks louder than words.

Ted, was steht bei euch an erster Stelle? Die Musik oder die Texte?

»Die Musik kommt zuerst. Und das übrigens auch beim Songwriting. Die Lyrics entstehen erst, wenn die Musik fertig ist. Ich könnte mir gar nicht vorstellen, das anders zu handhaben.«

Verglichen mit vielen anderen christlichen Rock- und Metalbands haltet ihr euch in eurem generellen Habitus eher zurück. Man hat selten das Gefühl, dass sich TOURNIQUET auf einer Mission befinden. Bewusst?

»Ich finde schon, dass wir sehr direkt in unserem Glauben sind, aber wir versuchen andererseits, originelle, einzigartige Texte zu schreiben. Vielleicht rührt dein Eindruck daher, dass man bei uns ein bisschen tiefer graben und mehr nachdenken muss, bis sich einem die Botschaft erschließt. Das hat aber nichts mit fehlendem Wagemut zu tun, denn ich würde niemals versuchen, meinen Glauben zu verbergen. Ich passe zwar stets auf, was ich sage, aber es interessiert mich nicht, wenn andere Leute negativ auf meine Überzeugungen reagieren. Ich schreibe darüber, was mir wichtig ist, also scheint mein christlicher Glaube in den Texten durch. Ich würde es auch nicht verstehen, wenn christliche Bands bewusst versuchten, ihre...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.