RH #295Interview

SLASH

Fit for fun

Auftritte in Europa nutzt der gebürtige Engländer SLASH (Guns N´Roses, Velvet Revolver, Slash´s Snakepit) gern, um sich mit seiner Familie zu treffen. Dieses Jahr verlegte er die Aufnahmen zu seiner ersten Solo-Live-DVD „Made In Stoke“ sogar extra in seine alte Heimatstadt. Das Interview führt der Gitarrist hingegen von seinem Wohnort L.A. aus.

Während sich der Tag hierzulande bereits dem Ende zuneigt, ist es am anderen Ende der Telefonleitung gerade mal neun Uhr morgens. Nach ungefähr zehn Minuten in der Warteschleife meldet sich eine leicht verschlafen klingende Stimme mit britischem Akzent.

»Hallo, hier ist SLASH. Bei uns ist es noch recht früh.«

Guten Morgen, SLASH! Hast du schon gefrühstückt?

»Oh nein. Du und mein Manager habt mich praktisch aus dem Bett geschmissen (lacht). Aber das ist schon okay so.«

Dann bin ich ja beruhigt. In Kürze erscheint deine erste Live-DVD. Warum hast du dich für den Auftritt in deiner alten Heimatstadt entschieden?

»Nun, das hatte in erster Linie sentimentale Gründe.«

Welche Erinnerungen verbindest du denn insbesondere mit Stoke-on-Trent?

»Ich habe damals zusammen mit meinem Vater und meinen Großeltern dort gelebt. Die meisten Erinnerungen habe ich an meine nähere Nachbarschaft. Ich bin um die Ecke in die Schule gegangen und habe oft meine Schulkameraden besucht. Diese Erinnerungen an das Landleben von damals und an die Stadt, in der ich gelebt habe, sind alle sehr positiv. Von daher kehre ich gerne dorthin zurück.«

Bist du denn noch...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SLASH03.02.2019HamburgSporthalle Tickets
SLASH04.02.2019BerlinVerti Music HallTickets
SLASH07.02.2019OffenbachStadthalleTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen