RH #294Krach von der Basis

THULCANDRA

Trve vorm Trockner

Während Steffen Kummerer mit Obscura zu einer Headlinertour nach Asien aufbricht, erscheint das zweite Black/Death-Opus seiner anderen Band THULCANDRA. „Under A Frozen Sun“ fällt ohne Stiländerung weniger Dissection-lastig als das 2010er Debüt aus.

Steffen, habt ihr erneut lange auf den Necrolord warten müssen?

»Dieses Mal hat er nur drei Deadlines ignoriert. Die Platte war Anfang Februar gemischt, da hätte auch das Artwork schon fertig sein sollen. Der Grund, dass wir für die Musik weniger als ein Jahr benötigt haben, liegt woanders begraben. „Fallen Angel´s Dominion“ basierte auf Songs, die ich geschrieben hatte, bevor das neue Line-up zusammengekommen ist. Bei zweien konnten die Ludwig-Twins noch mitarbeiten, aber auch eher rudimentär. Das war eine Art Kaltstart. „Under A Frozen Sun“ ist im Bandfeeling entstanden, da hat sich jeder mehr eingebracht.«

´Gates Of Eden´ pflegt im Finale jenen weinenden Gitarrenton, den Dismember auf ´Dreaming In Red´ auskosteten.

»Dieses ausladende Lead hat Peter Huss von Shining eingespielt, als Ausblick auf das dritte Album. Dort wird diese Grundstimmung wieder aufgegriffen. Es wird dunkler, und ich versuche, die Dynamik anzuziehen - von Lead-Bauten bis hin zu ganz minimalistischen Achtziger-Jahre-Heavy-Metal-Riffs.«

Dann würden sich ja auch einige helle Schreie anbieten.

»Hohe Kopfstimmen nicht, aber der eine oder andere cleane Chor wäre drin. Da könnte Walter von Crom helfen, mit dem ich ein-, zweimal gesprochen habe. Das ist eine...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

THULCANDRA + APEGA + CHASING DEATH + CASKET + DERANGED + DOOMED + HIMINBJORG + INFEST + LIFELESS + OPHIS + u.v.m.27.07.2018
bis
28.07.2018
Köthen/Anhalt, Festwiese am GüterseewegK-TOWN METALFESTTickets