RH #294From the Underground

THE NATIONAL ORCHESTRA OF THE UNITED KINGDOM OF GOATS

Im Tempel des Sehers

Bei dem übersichtlichen Bandnamen erspare ich den Lesern mal eine langwierige Einleitung. Geht lieber direkt auf Band-Homepage www.ukog.net, ladet euch die beiden EPs „The Chronicles Of Sillyphus“ und „The Three Walls Of Kolepta“ kostenlos runter - und betretet die Prog-Welt des Kingdom. Und nun lasset ihn sprechen, den Kutscher. Oder für uns Weltliche: Basser Tom. Das etwas andere Interview.

Tom, ihr seid ja noch eine recht neue Band - habt ihr dennoch schon einige Interviews hinter euch?

»Nicht wirklich. In der lokalen Presse gab´s ein wenig Feedback, und wir gaben ein Live-Interview auf Radio Utopie. Ansonsten haben Leute eigentlich ohne unser Wissen Reviews über unsere EPs geschrieben, aber das waren keine Interviews.«

Ich frage deshalb, weil ich gerne die euch bisher am häufigsten gestellte Frage gehört hätte.

»Die, die man erwartet: Woher kommt der Bandname? Wer ist Sillyphus? Wo ist Kolepta? Aber das sind eher Fragen die ich nicht so interessant finde. Das Schöne an den bisherigen Reviews war ja eben, dass man lesen konnte, was sich Leute selbst zusammenreimen und interpretieren, ohne uns zu fragen. Ich finde das auch viel interessanter. Die Musik erlebt man ja auch alleine. Wir sitzen nicht daneben und erklären sie. Ich will nicht jedem alles zuwerfen. Die Menschheit soll nachdenken und selbst ernten.«

Ich wage es trotzdem: Wie seid ihr bitte auf diese abgefahrene Namensidee gekommen?

»Das ist eigentlich recht einfach: Wir sind das, was da steht - das nationale...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.