RH #291Krach von der Basis

SEPTICFLESH

Hilfe, das Studio ist voll!

Da habe ich die Griechen SEPTICFLESH im Review zu ihrem siebten Album „The Great Mass“ doch glatt als Septic Flesh tituliert. Dabei schreiben sich die 1990 gegründeten Symphonic-Death-Metaller seit ihrer Reunion 2007 in einem Wort. Ein kleiner, aber feiner Unterschied, wie uns Gitarrist/Sänger Sotiris erklärt.

»Die neue Schreibweise des Bandnamens hat einen rein symbolischen Charakter und soll ausdrücken, dass wir seit unserer Reunion als Band wieder enger zusammengerückt sind.«

Als man sich 2003 trennte, hatten sich die Interessen der einzelnen Bandmitglieder weit verzweigt.

»Jeder Einzelne in der Band verfolgte unterschiedliche musikalische und auch berufliche Ziele. Christos (g.) zum Beispiel vertiefte sein Studium der klassischen Musik und Kompositionstechnik, und auch Seth (b./v.), der als Grafikdesigner arbeitet, wollte sich in seinem Bereich weiterentwickeln. Letztendlich hatten wir alle keine Zeit mehr, um uns auf die Band zu konzentrieren.«

Das Resultat dieser ambitionierten Fortbildungen war das 2008er Werk „Communion“, das SEPTICFLESH überaus orchestral zeigte. Sage und schreibe 80 Gastmusiker und 32 GastsängerInnen holte man für das Comebackalbum ins Studio und lieferte ein epochales Werk ab. Für „The Great Mass“ ist man sogar noch einen Schritt weiter gegangen.

»Ich glaube, diesmal hatten wir an die 150 Gastmusiker im Studio«, kann sich Sotiris ein Lachen nicht verkneifen. »Natürlich waren die nicht alle zur selben Zeit im Studio. So ein Mammutprojekt will gut...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SEPTICFLESH + INQUISITION04.01.2018MünchenBackstage Tickets
SEPTICFLESH + INQUISITION05.01.2018LeipzigHellraiserTickets
SEPTICFLESH + INQUISITION08.01.2018AT-WienViper Room Tickets
SEPTICFLESH + INQUISITION25.01.2018HamburgMarkthalleTickets
SEPTICFLESH + INQUISITION26.01.2018BochumMatrixTickets
SEPTICFLESH + INQUISITION27.01.2018MannheimMS ConnexionTickets