RH #291Interview

PREMONITION 13

Die Zauberin der Spritze

Der Doomgott kann auch anders! Spätestens mit seinen beiden Soloalben „Punctuated Equilibrium“ und „Adrift“ zeigte Scott „Wino“ Weinrich, dass er musikalisch ab und an gerne über den Doomrock-Tellerrand hinausblickt. Mit PREMONITION 13 präsentiert er sich nun wieder in einem neuen Bandgefüge und deckt gewohnt lässig und gekonnt eine bunte musikalische Palette zwischen Doom, Prog und klassischen Rocksounds ab.

Wino, der Opener eures selbstbetitelten Debüts startet mit den Zeilen „Say what you do, do what you say“. Ist das so etwas wie deine persönliche Maxime? Die eine wichtige Grundformel für ein gutes und anständiges Leben?

»Diese Textzeilen stammen nicht von mir, sondern von unserem Gitarristen Jim Karow. Ich würde sie auch nicht als eine Art Überzeugung verstehen, sondern mehr als eine allgemeingültige und durchaus nützliche Verhaltensregel.«

Einer der neuen Songs trägt den Titel ´Deranged Rock´n´Roller´. Ein autobiografischer Song? Oder eher eine Betrachtung diverser Musikerkollegen, denen man im Laufe einer langen Karriere begegnet?

»Von beidem ein bisschen. Der Text ist natürlich mit einem Augenzwinkern zu verstehen. Aber hier und da enthält er auch diverse Wahrheiten«, fügt Wino nach einer kurzen Pause schmunzelnd hinzu.

Bleiben wir kurz beim Bild des gestörten und verwirrten Rock´n´Rollers. Es scheint so, dass in letzter Zeit einige Kollegen noch mal die Kurve gekriegt und ihre teils massiven Alkohol- und Drogenprobleme zumindest zeitweise hinter sich gelassen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen